Oreo-Smartwartches

Rollout von Android 8.0 Oreo für Smartwatches hat begonnen

Wie Google verkündete, können Smartwatches auf Basis von Android Wear nun mit einem Update auf 8.0 Oreo versorgt werden. LG hat bereits mit der Auslieferung der Aktualisierung für seine Watch Sport begonnen.
AAA
Teilen (1)

Android 8.0 Oreo hat schon mehreren Smartphones einen Besuch abgestattet, nun kommen die Smartwatches an die Reihe. Die Versionsnummer sorgt allerdings für Verwirrung, denn es bleibt bei Android Wear 2.6. Dennoch fußt die aktualisierte Version auf Oreo. Hoi Lam, der dem Android-Wear-Entwicklerteam angehört, verkündete die Verfügbarkeit des Updates und weist auf Neuerungen und Verbesserungen hin. Wann ein entsprechendes Update erscheine, läge am jeweiligen Hersteller. LG zeigt sich hier von der schnellen Sorte und hat der Watch Sport bereits Wear 2.6 (Oreo) spendiert.

Der Oreo-Keks versüßt die Android-Uhren

Android Wear 2.6 (Oreo) landet auf den SmartwatchesAndroid Wear 2.6 (Oreo) landet auf den Smartwatches Auf vielen Smartphones abseits Googles Produktreihen Pixel und Nexus müssen sich die Anwender noch bezüglich eines Updates auf Android 8.0 gedulden. Bei den Smartwatches agiert LG vorbildlich und verteilt nur kurz nach der Ankündigung des Wearable-Oreos eine entsprechende Aktualisierung an die Besitzer der Watch Sport. Darauf wies Peter McGrath, ein Leser der Seite Android Police, hin und stellte als Beweis einen Screenshot zur Verfügung. Erst am Donnerstag machte der Android-Entwickler Hoi Lam auf das Rollout von Oreo für Wearables in Google Plus aufmerksam.

Welche Vorteile bringt Android Wear 2.6 (Oreo)?

Dem Beitrag aus Googles sozialem Netzwerk ist zu entnehmen, dass sich nun unter anderem die Vibrationsstärke der Smartwatch einstellen lässt. Dabei kann der Anwender aus drei verschiedenen Voreinstellungen (normal, lang, doppelt) wählen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, den Touchscreen zu deaktivieren, was bei nassen Konditionen sinnvoll sein soll. Neue Benachrichtigungskanäle und Anpassungen des Energiesparmodus sind ebenfalls enthalten. Außerdem hat Google in Android Wear 2.6 (Oreo) folgende Regionen / Systemsprachen ergänzt: Belgien (Niederländisch), Tschechische Republik (Tschechisch), El Salvador (Spanisch), Honduras (Spanisch), Nigeria (Englisch), Paraguay (Spanisch), Portugal (Portugiesisch).

Verwirrung um Versionsnummer

Wenn Google Android Wear eine neue Versionsnummer spendiert, heißt das nicht zwangsweise, dass auch eine neue Android-Iteration als Basis dient. Sowohl Android Wear 2.0 als auch Android Wear 2.6 haben Nougat (7.1.1) als Unterbau, doch die nun ausgerollte Fassung, die ebenfalls als Wear 2.6 geführt wird, fußt auf Oreo (8.0). Auch bei der Einführung der Features gibt es abweichende Beobachtungen. So soll die Einstellung der Vibrationsstärke in der Oreo-Ausführung von Android Wear 2.6 neu sein, doch manche Anwender fanden diese Funktion bereits in der Nougat-Ausgabe von Wear 2.6 vor.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Google Wear OS