Mehr Oreo-Installationen

Statistik: Erschreckend viele Lollipop- & Marshmallow-User

Anwender mit Handys mit veraltetem Betriebssystem gibt es bei Android häufig, aber immerhin konnte 8.0 / 8.1 Oreo bislang auf 12,1 Prozent der Endgeräte ein Zuhause finden. Besonders alte Iterationen wie Lollipop oder KitKat sind leider noch weit verbreitet.
AAA
Teilen (9)

Google hat die aktuelle Statistik für die Verbreitung der unterschiedlichen Android-Versionen herausgegeben. Auf den ersten Blick könnte man gewaltige Sprünge vermuten, allerdings ist die letzte Erhebung bereits zwei Monate her. Dennoch ist ein positiver Trend hin zu mehr Installationen mit Android 8.0 / 8.1 Oreo zu verzeichnen. Mittlerweile ist diese Betriebssystem-Ausführung auf mehr als zwölf Prozent der Mobilgeräte vertreten. Das 2016er Google-OS Android 7.0 / 7.1 Nougat verrichtet auf beinahe einem Drittel der Smartphones und Tablets seinen Dienst. Erschreckend ist die hohe Anzahl der Lollipop- und Marshmallow-User.

Android-Verteilung Juli 2018: Nougat ist Trumpf, Oreo legt zu

Oreo hat zwar zugelegt, steht aber im Schatten von Nougat und Marshmallow
Oreo hat zwar zugelegt, steht aber im Schatten von Nougat und Marshmallow
Durch die vom Android-Betriebssystem unabhängigen und monatlich aktualisierten Sicherheitspatches ist das OS aus dem Hause Google zwar mittlerweile recht gut geschützt, die Fragmentierung ist aber nach wie vor ernüchternd. Im August wird Oreo seinen ersten Geburtstag feiern, dennoch ist diese Ausgabe auf lediglich 12,1 Prozent der Mobilgeräte vertreten. Eine Juni-Statistik gab es auf der Android-Entwickler-Webseite nicht, im Mai lag der Anteil von Android 8.0 und 8.1 noch bei 5,7 Prozent. Das fast zwei Jahre alte Android 7.0 / 7.1 Nougat treibt 30,8 Prozent der Endgeräte auf Basis des grünen Roboters an. Das sind 0,3 Prozent weniger als im Mai 2018. Die Google-Statistik beruft sich auf eine Analyse von in Umlauf befindlichen Mobilgeräte zwischen dem 16. und dem 23. Juli 2018.

Ein Drittel der Anwender hat ein hoffnungslos veraltetes OS

Bereits das aus dem Jahr 2015 stammende Android 6.0 Marshmallow ist grenzwertig, dennoch müssen sich 23,5 Prozent mit dieser Version begnügen. Android Lollipop (5.0 / 5.1), KitKat (4.4), Jelly Bean (4.1 / 4.2 / 4.3), Ice Cream Sandwich (4.0) und Gingerbread (2.3) sollten aber auf keinem alltäglich verwendeten Produkt mehr zum Einsatz kommen. Die Statistik rund ein Drittel Mobilgeräte mit einem dieser antiken Software-Plattformen. Allein 20,4 Prozent sind auf Android 5.0 / 5.1 Lollipop angewiesen. Wir hoffen, dass sich mehr Hersteller der Google-Initiative Android One anschließen, damit es einen größeren Aufwärtstrend bei der Verbreitung von zeitgemäßen Versionen gibt.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Statistik