später

Software-Update für Google-Handy T-Mobile G1 erst im Juni

Außerdem HTC Magic nur drei Monate exklusiv bei Vodafone

Schon Ende April hat T-Mobile für sein erstes Google-Handy, das T-Mobile G1 von HTC, ein Firmware-Update in Aussicht gestellt, das neue Features mit sich bringen soll. Der amerikanische Ableger der Telekom-Mobilfunktochter kündigte in seinem Online-Forum kurzzeitig an, Anfang Juni werde die Aktualisierung des Betriebssystems für alle Kunden bereitgestellt.

T-Mobile G1

Der Beitrag wurde später wieder gelöscht, so dass nach wie vor unklar ist, wann die Kunden von der neuen Android-Version profitieren, die von Google bereits Mitte April vorgestellt wurde. Unter anderem bekommen die Smartphones mit dem Update neben der echten QWERTZ-Tastatur auch ein virtuelles Tastenfeld auf dem Touchscreen und die Nutzung des Handys ist auch ohne Google-Account möglich.

HTC Magic künftig auch bei weiteren Netzbetreibern?

Das seit Ende April von Vodafone angebotene zweite Google-Handy auf dem deutschen Markt, das HTC Magic, ist nur in den ersten drei Monaten exklusiv beim zweitgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber erhältlich. Das geht aus einer Händler-Information des Telekommunikations-Unternehmens hervor. Danach ist es demnach denkbar, dass auch andere Unternehmen das HTC Magic verkaufen.

Auch das ab Juni verkaufte erste Android-Smartphone von Samsung, das I7500, wird nur zum Verkaufsstart exklusiv bei o2 zu bekommen sein. Noch im Sommer endet die Exklusivität des viertgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers. Bislang gibt es allerdings weder für das HTC Magic, noch für das Samsung I7500 Ankündigungen weiterer Unternehmen in Deutschland, die diese Smartphones ihren Kunden verkaufen wollen. In Frankreich hat wiederum Bouygues Telecom einem Bericht des Onlineportals Talk Android angekündigt, das Samsung-Handy zu verkaufen - allerdings unter dem Namen Samsung Galaxy. Der Start soll im Juli erfolgen. Preise wurden noch nicht genannt.

Ab Juni Google-Smartphone auch in der Schweiz erhältlich

Während in Deutschland mit dem T-Mobile G1, dem HTC Magic von Vodafone und dem Samsung I7500 bei o2 demnächst gleich drei Smartphones mit dem Android-Betriebssystem auf dem Markt sind, hält das Google-Handy im Juni auch in der Schweiz Einzug. Dabei will die Swisscom das Gerät mit Vertrag zu Preisen ab 149 Franken (knapp 100 Euro) und ohne Vertrag für 799 Franken (529 Euro) verkaufen. Neben der Swisscom wollen auch Sunrise und Orange das HTC Magic in ihr Produkt-Portfolio aufnehmen. Hier sind die Preise mit und ohne Vertrag noch nicht bekannt.

Der Swisscom-Verkaufspreis ohne Vertrag entspricht dem Preis, den auch Vodafone in Deutschland für das HTC Magic verlangt, wenn der Kunde das Handy ohne Bindung an den Netzbetreiber kaufen möchte. Der ursprünglich von Vodafone geplante Verkaufspreis von 569,90 Euro wurde auf 529,90 Euro korrigiert. T-Mobile verkauft sein G1-Handy ohne Vertrag weiter für 449,95 Euro. o2 hat für das Samsung I7500 noch keine Preise genannt.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android