Betriebssystem

Google I/O: Nexus 4 mit LTE und kleines Android-Update erwartet

Außerdem Gingerbread weiterhin meistgenutzte Android-Version
AAA
Teilen

Google veröffentlicht regelmäßig Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Betriebssystem-Versionen. Die Statistik gibt Aufschluss darüber, wie hoch die Fragmentierung der von Google initiierten Firmware für mobile Geräte ist und wie viele Smartphones und Tablets noch mit einer veralteten Software betrieben werden, da der jeweilige Hersteller kein Update zur Verfügung gestellt hat.

Auch in der zweiten April-Hälfte war das inzwischen völlig veraltete Android 2.3 (Gingerbread) mit einem Marktanteil von 38,5 Prozent die am weitesten verbreitete Variante der Firmware. Immerhin auf dem zweiten Platz liegt inzwischen die aktuelle Android-Version 4.1/4.2, die auch den Codenamen Jelly Bean trägt. Der Anteil liegt bei insgesamt 28,4 Prozent. Jelly Bean hat demnach auch Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) überholt, das auf einen Anteil von 27,5 Prozent kommt.

Kommt zur Google I/O ein Nexus 4 mit LTE?Kommt zur Google I/O ein Nexus 4 mit LTE? Alle anderen Versionen des Android-Betriebssystems spielen inzwischen nur noch eine untergeordnete Rolle. So hat selbst das eigens für Tablets eingeführte Android 3.2 (Honeycomb) nur noch eine Verbreitung von 0,1 Prozent. Es liegt damit gleichauf mit der Version 1.6 (Donut) des Betriebsysstems, die von den Google-Handys der ersten Stunde genutzt wird.

Immerhin noch einen Anteil von 3,7 Prozent hat Android 2.2, das auch unter der Bezeichnung Froyo bekannt ist. Die etwas ältere Version 2.1 (Eclair) des Betriebssystems kommt immerhin noch auf einen Marktanteil von 1,7 Prozent.

Diese Neuerungen sind auf der Google I/O zu erwarten

Unterdessen verdichten sich Hinweise darauf, dass auf der Google I/O [Link entfernt] , die vom 15. bis 17. Mai in San Francisco stattfindet, nicht - wie ursprünglich erwartet - die Android-Version 5.0 (Key Lime Pie) vorgestellt wird. Stattdessen soll es unter der Bezeichnung 4.3 offenbar nur ein kleineres Software-Update geben, das weiter die Bezeichnung Jelly Bean trägt. Welche Neuerungen dieses mit sich bringt ist ebenso unklar wie ein möglicher Zeitpunkt für die Veröffentlichung.

Android 5.0 dürfte demnach erst im Herbst zu erwarten sein, wenn auch die nächste Generation der Nexus-Smartphones und -Tablets vorgestellt wird. Es gibt allerdings Gerüchte, dass zur Google I/O zumindest eine neue Version des von LG produzierten Google Nexus 4 zu rechnen ist, die im Gegensatz zur bereits verfügbaren Variante auch über eine LTE-Schnittstelle verfügt.

Teilen

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android