Update

Android 4.4.1 offenbar kurz vor der Veröffentlichung

Google bereitet offenbar ein Update auf die Android-Version 4.4.1 (KitKat) vor, die vor allem Fehlerbereinigungen bieten wird.

KitKat-Update im Anmarsch KitKat-Update im Anmarsch
Foto: Google
Die Android-Version 4.4 (KitKat) ist erst seit rund einem Monat verfügbar. Nach dem Nexus 5, das direkt mit der aktuellen Version des von Google initiierten Betriebssystems ausgeliefert wurde, werden inzwischen auch andere Nexus-Geräte mit dieser Firmware ausgestattet. Weitere Android-Smartphones und -Tablets sollen in den nächsten Wochen folgen. Dazu sind allerdings je nach Geräte-Modell zunächst Anpassungen durch den jeweiligen Hersteller erforderlich.

Google Nexus 5

Inzwischen gibt es Hinweise, nach denen Google schon in Kürze ein Update auf Android 4.4.1 veröffentlichen wird. So berichtet das Onlineportal 9to5google, der Betreiber der Android-Plattform bereite eine entsprechende Aktualisierung für die Nexus-Geräte bereits vor.

KitKat-Update im Anmarsch KitKat-Update im Anmarsch
Foto: Google
Als Nachweis führt das Portal an, Android 4.4.1 sei bereits in Logfiles aufgetaucht, was dafür spricht, dass das Update bereits intern getestet wird. Nachdem Google mit Android 4.4 gerade erst ein größeres Update für sein Smartphone- und Tablet-Betriebssystem veröffentlicht hat, wird es bei der neuerlichen Aktualisierung vermutlich keine neuen Features, sondern nur Fehlerbereinigungen und Performance-Verbesserungen geben.

Android KitKat mit 1,1 Prozent Marktanteil

Unterdessen hat Google eine aktuelle Statistik zur Verteilung der verschiedenen Android-Versionen auf den im Umlauf befindlichen Geräten veröffentlicht. Dabei taucht erstmals die aktuelle Firmware Android 4.4 (KitKat) auf, wenn auch mit einem bescheidenen Marktanteil von 1,1 Prozent. Umgekehrt sind alle Firmware-Varianten "unterhalb" der Version 2.2 (Froyo) in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.

Die meistgenutzte Variante der Android-Software ist mittlerweile Jelly Bean. Auf Android 4.1 bis 4.3 entfallen insgesamt 54,5 Prozent. Auf dem zweiten Platz rangiert immer noch das inzwischen völlig veraltete Android 2.3 (Gingerbread), das auf einen Marktanteil von 24,1 Prozent kommt. Das verwundert nicht, wenn man bedenkt, dass noch vor eineinhalb Jahren Geräte neu auf dem Markt eingeführt wurden, die diese Betriebssystem-Version an Bord hatten.

Die Software-Variante 4.0 (Ice Cream Sandwich) befindet sich mit einem Anteil von 18,6 Prozent auf dem dritten Rang, während Android 2.2 (Froyo) nur noch auf 1,6 Prozent kommt. Mit einem Anteil von 0,1 Prozent praktisch nicht mehr vertreten sind Tablets mit Android 3.2 (Honeycomb).

Weitere Meldungen zum Smartphones und Tablets von Google