Google

Neues Android-Sicherheitsupdate wird an erste Geräte verteilt

Mit dem neuen Update für Android werden zahlreiche Sicherheitslücken des Google-Betriebssystems geschlossen. Allerdings steht der Patch zunächst nur für ausgewählte Geräte bereit.
AAA
Teilen (67)

März-Sicherheitsupdate wurde veröffentlichtMärz-Sicherheitsupdate wurde veröffentlicht Wie jeden Monat stellt Google auch im März ein neues Sicherheitsupdate für Android bereit. Es greift dabei die alte Regel, dass zunächst nur wenige Geräte bedient werden, die direkt von Google stammen. Allerdings könnten künftig auch für Drittanbieterhandys schneller Updates erscheinen.

Mit dem März-Sicherheitsupdate werden zahlreiche Schwachstellen in Android ausgebügelt, die ein kleineres oder größeres Risiko darstellen. Nach wie vor dreht sich bei der Verbesserung der Sicherheit unter Android vieles um die Beseitigung eines Bugs, der Angreifern die Ausführung von Schadcode ermöglicht. Kritisch wird von Google dabei eine Lücke im Mediaserver-System eingestuft, ebenfalls für gefährlich hält der Android-Betreiber eine Schwachstelle in der Messaging-Funktion. Von den genannten Sicherheitslecks sind auch die von Google veröffentlichten Geräte betroffen.

Diese Geräte erhalten sofort ein Update

Wer Besitzer eines Pixel, Pixel XL, Nexus 5X, Nexus 6, Nexus 6P, Nexus 9 oder dem Pixel-C-Tablet ist, kann das Update bereits jetzt einspielen. Nutzer mit anderen Smartphones müssen sich hingegen gedulden, bis sich der Hersteller des Geräts zum Update-Rollout entschließt. Die Aussage von Google im Rahmen des Changelogs stimmt allerdings verhalten zuversichtlich, dass Drittanbietergeräte künftig schneller mit Sicherheits-Patches bedient werden könnten. So hat das Android-Team Veränderungen vorgenommen, die Hersteller künftig in kürzerer Zeit eine Reihe an Sicherheitslücken beheben lässt, die über alle Android-Geräte hinweg auftreten. Es muss sich allerdings noch zeigen, ob und wie sich diese Änderung wirklich auf die Veröffentlichungszyklen der Drittanbieter auswirken.

In einem weiteren Artikel hatten wir über die neuen Nokia-Smartphones berichtet, die bereits wenige Tage nach dem initialen Release eines Android-Sicherheitsupdates gepatcht werden sollen.

Teilen (67)

Mehr zum Thema Sicherheit