Drahtlosqualität

Android 8.1: Update bringt Anzeige für WLAN-Qualität

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die ein Betriebssystem besser machen können. Genau solch ein kleines Update verteilt Google derzeit, womit die WLAN-Anzeige sinnvoll erweitert wird - leider nur für eine geringe Zahl an Nutzern.
AAA
Teilen (13)

Google AndroidGoogle macht Androids WLAN-Funktion praktischer Auch wenn es mittlerweile Datentarife mit etlichen Gigabyte an Datenvolumen gibt, wird häufig auch unterwegs auf WLAN-Netze zugegriffen. Optimal ist die Anzeige zur WLAN-Qualität allerdings nicht immer. Genau dagegen hat Google nun ein kleines Update veröffentlicht.

Wie der Konzern via Twitter mitteilt, bringt das neuste Update für Android 8.1 Oreo eine neue Anzeige in die Übersicht der verfügbaren WLAN-Netze. Ab sofort wird die Verbindungsqualität in die vier Stufen 'Langsam', 'OK', 'Schnell' und 'Sehr Schnell' eingeteilt. Auf der entsprechenden Hilfeseite erklärt Google, was unter dem jeweiligen Merkmal zu erwarten ist.

Der große Nachteil der neuen Funktion ist, dass Google sie anscheinend nur für die jüngste Version von Android vorsieht, sprich für Android 8.1 Oreo. Daher ist die Zahl der potenziellen Update-Empfänger - vereinfacht gesagt - ernüchternd. Ob die Funktion offiziell im Rahmen des Februar-2018-Patches auch für ältere Android-Versionen bereitgestellt wird, darf angezweifelt werden.

Mehr Informationen vor dem Verbinden

Praktisch ist die Funktion trotz des kleinen Nachteils bezüglich der Android-Version. Denn mittels der Einteilung der Netzqualität lässt sich schon vorab abwägen, ob der Wechsel ins verfügbare WLAN lohnt - oder eben nicht. Wer jetzt allerdings hofft, dass die tatsächliche Internetgeschwindigkeit angezeigt wird, der wird enttäuscht.

Vielmehr nennt Google mit der Vierer-Einteilung eine grobe Klassifizierung. Dabei steht 'Langsam' für Geschwindigkeiten mit maximal 1 MBit/s, was meistens für WLAN-Telefonie oder Messenger einigermaßen ausreicht. 'OK' repräsentiert Geschwindigkeiten zwischen 1 und 5 MBit/s, was nach Googles Ansichten zum einfachen Surfen, soziale Netzwerke und dem Streamen von Musik ausreichend ist. Erst mit der Klassifizierung 'Schnell' wird Videostreaming möglich, da Google solche Netze mit 5 bis 20 MBit/s einstuft. Videostreaming in hochauflösender Qualität wiederum sollte erst mit Netzen von 20 Mbit/s und mehr vorgenommen werden, wofür 'Sehr Schnell' steht.

Dennoch sei angemerkt, dass die Einteilung der WLAN-Qualität nicht immer auch tatsächlich zutreffen muss. Googles Klassifizierung ist mehr ein Richtwert unter konservativen Aspekten.

Möglichst hohe Geschwindigkeiten sind aber nicht das Einzige, was bei WLAN-Netzen wichtig ist. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie Ihr WLAN-Netz absichern können.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Android Oreo