Alles rein

Gut und günstig: Android-One-Handys im Überblick

Android-Fans, die sich kein Google Pixel leisten möchten, können zu einem güns­tigen Android One Smart­phone greifen. Das Betriebs­system ist auch hier immer topak­tuell, der Preis jedoch eher moderat.
AAA
Teilen (20)

HTC U11 Life

HTC war hier­zulande der erste Hersteller, der ein Android One Gerät auf den Markt gebracht hat. Dementspre­chend hat das U11 Life (derzeit etwa 225 Euro) schon ein paar Tage auf dem Buckel. Was aber nicht unbe­dingt heißt, dass das Gerät von gestern ist. Das Design ist immer noch attraktiv und vor allem auch sehr wertig. Ziem­lich unge­wöhn­lich ist die Edge-Sense-Funk­tion: Durch einen seit­lichen Druck auf den Rahmen lässt sich beispiels­weise die Kamera starten.

Auch tech­nisch kann das Gerät noch gut mithalten. So unter­stützt die Mobil­funk-Schnitt­stelle des HTC U11 Life LTE Cat. 11. Das bedeutet, Down­loads sind mit bis zu 600 MBit/s möglich, während im Upstream-Geschwin­digkeiten von bis zu 75 MBit/s erreicht werden. Zudem bietet das Smart­phone auch die immer noch nicht selbst­verständ­lichen Betriebs­arten VoLTE und WiFi-Calling. Blue­tooth 5.0 und WLAN ac sind genauso mit dabei, wie Quick­charge 3.0, ein Finger­abdruck­sensor oder NFC. Media-Strea­ming ist über das Google Cast Proto­koll, sowie über DLNA und Mira­cast möglich. Leider ist im Web derzeit nur noch die 32 GB Version erhält­lich, die auch nur 3 GB Arbeits­spei­cher mitbringt. Aber zumin­dest der interne Spei­cher lässt sich mit SD-Karten um bis zu 2 TByte erwei­tern.

HTC U11 life
5/8 – Bild: HTC
  • Xiaomi Mi A2
  • Nokia 7.1
  • HTC U11 life
  • BQ Aqaris X2
  • General Mobile GM 8
Teilen (20)

Mehr zum Thema Hardware-Bilderstrecke