Alles rein

Gut und günstig: Android-One-Handys im Überblick

Android-Fans, die sich kein Google Pixel leisten möchten, können zu einem güns­tigen Android One Smart­phone greifen. Das Betriebs­system ist auch hier immer topak­tuell, der Preis jedoch eher moderat.
AAA
Teilen (20)

Nokia 7.1

Das Nokia 7.1 ist der Nach­folger der Nokia 7. Erhält­lich ist das Gerät mit zwei Spei­cher­ausstat­tungen: 32 GB Flash und 3 GB RAM (ab 200 Euro) sowie mit 64 GB Flash und 4 GB RAM, eine Version, die mit 320 Euro einen unver­hält­nismäßig hohen Aufpreis kostet. Es hat ein Display mit 5,84 Zoll und 2220 x 1080 Pixel Auflö­sung. Es unter­stützt HDR 10-Content und kann SD-Filme auf HD hoch­rechnen. Auf der Rück­seite sitzt eine Kamera mit 12 Mega­pixel Auflö­sung, die von einem Tiefen­schärfe-Sensor mit 5 Mega­pixel Auflö­sung unter­stützt wird.

Als Prozessor arbeitet ein Snap­dragon 636. Aller­dings scheint dieser etwas behäbig vorzu­gehen. Käufer des Gerätes schimpfen immer wieder im Netz über die Geschwin­digkeit, mit der das Nokia seine Aufgaben erle­digt. Was die Konnek­tivität angeht, ist das 7.1 durchaus gut ausge­stattet. LTE Cat. 6 (bis zu 300 MBit/s), Blue­tooth 5.0, GPS, Dual-Band-WLAN (802.11 ac) und auch USB Typ C stehen zur Verfü­gung. Der Akku hat eine Kapa­zität von 3060 mAh.

Nokia 7.1
4/8 – Bild: HMD Global
  • Motorola One Vision
  • Xiaomi Mi A2
  • Nokia 7.1
  • HTC U11 life
  • BQ Aqaris X2
Teilen (20)

Mehr zum Thema Hardware-Bilderstrecke