Alles rein

Gut und günstig: Android-One-Handys im Überblick

Android-Fans, die sich kein Google Pixel leisten möchten, können zu einem güns­tigen Android One Smart­phone greifen. Das Betriebs­system ist auch hier immer topak­tuell, der Preis jedoch eher moderat.
AAA
Teilen (20)

Moto­rola One Vision

Mit dem One Vision hat Moto­rola ein Android-One-Gerät der oberen Mittel­klasse auf den Markt gebracht. Für 290 Euro bekommt man ein hübsch designtes Smart­phone in Premium-Optik mit einem 6,3-Zoll-Display im Kino-taug­lichen 21:9-Format mit 2520 x 1080 Pixel Auflö­sung. Mit dabei ist zudem eine 48 Mega­pixel-Kamera mit opti­schem Bild­stabi­lisator, die zumin­dest bei gutem Licht sehr gute Fotos schießt. Groß­zügige 128 GB Spei­cher sind genauso mit dabei, wie eine USB-C Buchse.

Nicht so gut gefallen hat uns im Test die Akku­lauf­zeit, da gab es von Moto­rola schon ausdau­ernderes auf dem Markt. Das Android One System hat Moto­rola natür­lich unbe­rührt gelassen, aber dafür ein paar haus­eigene Apps hinzu­gefügt. Wie etwa Moto Display, das auch bei ausge­schal­teter Anzeige wich­tige Nach­richten anzeigen kann.

Motorola One Vision
2/8 – Bild: Motorola
  • Android One Smartphones im Überblick
  • Motorola One Vision
  • Xiaomi Mi A2
  • Nokia 7.1
  • HTC U11 life
Teilen (20)

Mehr zum Thema Hardware-Bilderstrecke