Alles rein

Gut und günstig: Android-One-Handys im Überblick

Android-Fans, die sich kein Google Pixel leisten möchten, können zu einem güns­tigen Android One Smart­phone greifen. Das Betriebs­system ist auch hier immer topak­tuell, der Preis jedoch eher moderat.
AAA
Teilen (26)

Android One: Gut und günstig

Für viele Android-Fans sind die Pixel-Phones das Maß aller Dinge. Google versorgt seine eigenen Smart­phones regel­mäßig mit schnellen Updates, die Geräte sind immer auf dem neuesten Stand. Aller­dings: Pixel-Phones gehören nicht unbe­dingt zu den billigsten Geräten. Wer eines haben möchte, muss tief in die Tasche greifen. Das aktu­elle Pixel 3 ist im offi­ziellen Google-Shop trotz 300 Euro Rabat nicht für unter 549 Euro zu haben.

Android One ist die Alter­native zu teuren Pixel-Geräten

Wer nicht so viel Geld ausgeben und trotzdem immer auf dem neuesten Stand sein möchte, der hat eine Alter­native. Sie heißt Android One und bietet das Pixel-Soft­ware-Erlebnis schon für deut­lich unter 200 Euro. Android One ist ein Label für Smart­phones, die alle mit reinem, unver­ändertem Android arbeiten. Google verspricht hier zwei Jahre Versions-Updates, Sicher­heits­updates werden mindes­tens drei Jahre jeden Monat ausge­liefert. Damit gelten die Geräte als beson­ders sicher und sind auch im Busi­ness-Bereich sehr gefragt. Die Soft­ware ist dabei stark verschlankt, auch eher schwach­brüs­tige Hard­ware soll damit zurecht­kommen. Ein intel­ligenter Strom­spar­modus sorgt für lange Lauf­zeiten.

Bezahl­bare Hard­ware vereint mit Google Service

Die Hard­ware stammt bei Android One von einem Google-Partner, die Ameri­kaner liefern die Soft­ware und den Support. Das Projekt wurde ursprüng­lich aufge­legt, um möglichst güns­tige Geräte vor allem für die Schwel­lenländer anbieten zu können. Aber auch in Europa ist Android One stark im Kommen. Vor allem HMD Global, das die Marke Nokia über­nommen hat, hat sich für Android One stark gemacht. Nahezu alle Modelle der Finnen arbeiten mit dem Betriebs­system, die wenigen Ausnahmen wie das Nokia 1 setzen auf das noch schlan­kere Android Go.

Die ursprüng­liche Inten­sion eines Budget-Smart­phones zeigt sich auch heute noch in der Preis­struktur. Die Geräte liegen in der Regel preis­lich noch unter 200 Euro, einige wenige kratzen an der 300-Euro-Marke. Die Tendenz geht aber auch bei Android One in Rich­tung Hoch­preis, wie etwa das Nokia 9 Pure View mit 530 Euro zeigt.

Wer sich für ein Android One Gerät inter­essiert, hat bei den Herstel­lern leider immer noch eine beschränkte Auswahl. Um sie für Sie einfa­cher zu gestalten, haben wir die sieben attrak­tivsten Modelle zusam­menge­stellt. Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie jeweils zum nächsten Gerät.

Android One Smartphones im Überblick
1/8 – Fotos: Motorola/Xiaomi, Logo: Google, Montage: teltarif.de
  • Android One Smartphones im Überblick
  • Motorola One Vision
  • Xiaomi Mi A2
  • Nokia 7.1
  • HTC U11 life
Teilen (26)

Mehr zum Thema Hardware-Bilderstrecke