Verzögerung

Software-Update für Nexus One und Motorola Milestone später

Außerdem Root für neues Google-Phone Nexus S von Samsung

Nexus S Root für Nexus S bereits möglich
Foto: Google
Besitzer der Android-Smartphones Google Nexus One und Motorola Milestone, die auf kurzfristige Software-Updates gehofft hatten, werden enttäuscht. Wie Google bestätigt, wird das Android-2.3-Update für das Nexus One erst "in den nächsten Wochen" verteilt. Das deutet darauf hin, dass die Gingerbread-Firmware erst Anfang nächsten Jahres zur Verfügung steht.

Datenblätter

Nexus S Root für Nexus S bereits möglich
Foto: Google
Nach o2 hat nun auch Motorola bestätigt, dass sich das Firmware-Update für das erste Modell des Motorola Milestone verzögert. Sollten die Besitzer dieses seit gut einem Jahr erhältlichen Smartphones ursprünglich noch im vierten Quartal 2010 mit Android 2.2 versorgt werden, so ist die Betriebssystem-Aktualisierung nun für Anfang nächsten Jahres geplant. Damit erhalten neben o2-Kunden auch die Besitzer eines netzbetreiberunabhängigen Geräts die Froyo-Software später.

Dafür bekommen nach den britischen Vodafone-Kunden nun auch die deutschen Besitzer des HTC Magic ein Update auf die Android-Version 2.2.1. HTC wiederum hat mit der bereits angekündigten Verteilung des Froyo-Updates für das HTC Wildfire begonnen. In beiden Fällen wird die Aktualisierung des Betriebssystems über den am Smartphone verfügbaren Internet-Zugang vorgenommen.

Google Nexus S gerootet

Unterdessen ist es Hackern gelungen, auf dem neuen Google-Phone Nexus S Root-Zugriff zu bekommen. Damit haben die Besitzer des Smartphones die Möglichkeit, das Betriebssystem nach individuellen Bedürfnissen anzupassen. Das Nexus S wird von Samsung hergestellt und ist zunächst in den USA im Handel erhältlich.

In Großbritannien wurde der Verkaufsstart des neuen Google-Handys um wenige Tage verschoben und in Deutschland soll das neue Android-Smartphone ab Februar erhältlich sein. Beim Nexus S handelt es sich um das erste Handy, auf dem bereits die neue Android-Version 2.3 installiert ist, die unter anderem die NFC-Funktion mit sich bringt.

Honeycomb kommt zum Mobile World Congress

Wie das russische Onlinemagazin Mobile-Review berichtet, wird die nächste Android-Version voraussichtlich auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt, der im Februar in Barcelona stattfindet. Die neue Variante nennt sich Honeycamb, soll jedoch entgegen erster Erwartungen die Versionsnummer 2.4 anstelle von 3.0 tragen. Zudem handele es sich nur um ein kleineres Update. Android 3.0 komme erst zu einem späteren Zeitpunkt und trage den Codenamen Icecream.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android