Update

Android 6.0: Für diese Handys ist Marshmallow angekündigt

Android Marshmallow ist da. Damit ist die neue Software aber noch lange nicht auf den Smartphones der Nutzer. Wir fassen die aktuellen Update-Pläne der Hersteller zusammen.
AAA
Teilen

Die Fragmentierung ist einer der größten Kritikpunkte an der Android-Plattform von Google. Viele Nutzer müssen Wochen oder gar Monate darauf warten, um ein Update auf die jeweils aktuelle Software-Version zu bekommen. Wer Pech oder ein nicht mehr ganz aktuelles Gerät hat, geht unter Umständen sogar leer aus.

Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber o2 hat in seinem Blog jetzt den aktuellen Stand zu den geplanten Updates auf Android 6.0 (Marshmallow) zusammengestellt. Google hat die Software bereits am 5. Oktober veröffentlicht, doch auch in diesem Fall müssen sich die Smartphone-Besitzer zum Teil längere Zeit gedulden, um die neue Betriebssystem-Version zu bekommen. Ausnahme sind die Nexus-Handhelds von Google, die in der Regel immer zuerst mit Firmware-Updates versorgt werden.

Wenig Konkretes von Samsung

Marshmallow-Update-Pläne der Smartphone-HerstellerMarshmallow-Update-Pläne der Smartphone-Hersteller Ausgerechnet von Samsung, trotz Verlusten in jüngster Vergangenheit noch immer Marktführer unter den Smartphone-Produzenten, gibt es bislang nur die sehr oberflächliche Information, die neueren Android-Smartphones würden ein Marshmallow-Update bekommen. Dabei werden weder konkrete Geräte, noch Termine für die Bereitstellung der neuen Software genannt. Zumindest die in diesem Jahr veröffentlichten Handhelds, das Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge, das Galaxy S6 Edge+ und das Galaxy Note 5, sollten jedoch die neue Firmware bekommen.

Ganz anders sieht es bei Motorola aus. So soll das im vergangenen Jahr veröffentlichte Modell des Moto X zeitnah ein Marshmallow-Update erhalten. Zu weiteren Handhelds gibt es noch keine Details, aber die aktuellen Geräte dürften ebenfalls mit Android 6.0 versorgt werden.

HTC: Updates für Flaggschiff-Modelle offiziell bestätigt

HTC bringt Marshmallow für das One M8, das One M9 und das One A9. Dabei führt der taiwanesische Hersteller mit Sense 7.0 auch gleich eine neue Benutzeroberfläche ein. Neben den höherwertigen Handys wird damit gerechnet, dass auch Smartphones wie die HTC-Desire-Modelle Eye, 816, 820 und 826, das HTC One M8s, One M8 Eye, One E8, One M9 Plus, One ME, One E9 und One E9 Plus sowie die Butterfly-Modelle 2 und 3 eine Aktualisierung auf die neue Firmware erhalten.

Sehr ausführlich hat sich bereits Sony zu Marshmallow-Updates geäußert. So sollen die Xperia-Modelle C4, C5 Ultra, Z3, Z3 Compact, Z2, Z Ultra, E3, M2, M4 Aqua, T2 Ultra, T3, Z5, Z5 Compact und Z5 Premium die neue Software bekommen. Dazu hat Sony auch für seine Tablets Xperia Z3 Tablet Compact und Xperia Z2 Tablet Android 6.0 in Aussicht gestellt.

Teilen

Mehr zum Thema Android 6.0 Marshmallow