update

Neuer Android-Market: Installation erst nach PIN-Eingabe

Außerdem neue Gestaltung und Einstufungen der Apps
Von Thorsten Neuhetzki

Der Google Android Market bekommt eine neue Oberfläche Der Google Android Market bekommt eine neue Oberfläche
Screenshot: teltarif.de, Quelle: YouTube Caschy
Nutzer von Android-Handys können sich ihre Apps auf verschiedenen Wegen auf ihr mobiles Endgerät laden. Neben der Remote-basierten Installation über market.android.com und der Installation von im Internet heruntergeladenen .apk-Dateien gibt es den gängigsten Weg über den Android Market. Diese kleine App auf dem Android-Smartphone ermöglicht das direkte Herunterladen und Updaten der zahlreichen Programme. Nun bekommt der Android Market ein größeres Update. Dieses wurde bereits in den vergangenen Tagen auf den ersten Handymodellen installiert, weitere Modelle werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen. Auch für Tablets mit Android gibt es entsprechend einen neuen Market.

Neues Design und neue Funktion

Der Google Android Market bekommt eine neue Oberfläche Der Google Android Market bekommt eine neue Oberfläche
Screenshot: teltarif.de, Quelle: YouTube Caschy
Einer der Unterschiede ist, dass Nutzer künftig Installationen durch eine PIN schützen können. Bei Apple-Geräten ist es seit Beginn üblich, dass der Nutzer vor der Installation einer neuen App ein Passwort eingeben muss, um zu legitimieren, dass er als Eigentümer des Gerätes die App installiert. Bei Android konnte bisher jeder, der das Gerät in der Hand hatte, wahllos Apps aus dem Market installieren. Um das zu unterbinden, können Nutzer wahlweise eine PIN einrichten, die bei jeder Neuinstallation eingegeben werden muss. Erreichbar ist diese Option über die Einstellungen im Android Market.

Überarbeitet wurde auch das Design des Android Markets. Die Oberfläche ist deutlich grafischer geworden und stellt die Empfehlungen von Google zu einzelnen Themenbereichen deutlicher heraus. Innerhalb der einzelnen Rubriken gibt es bessere Unterteilungen zwischen den neuen kostenlosen und kostenpflichtigen Apps sowie den erfolgreichsten Apps und den Empfehlungen.

Die Änderungen im Video

Im Folgen zeigt Ihnen ein Video vom bekannten deutschen Techblog stadt-bremerhaven.de die Änderungen im Überblick.

Mehr zum Thema Google Android