Probleme

Nutzer beklagten technische Probleme im Android Market

Außerdem finale Version des Flash-Player 10.1 für Android verfügbar

Seit einigen Tagen kommt es Nutzer-Berichten zufolge zu technischen Problemen bei der Nutzung des Android Markets, dem AppStore der Google-Smartphone-Plattform. Dabei werden Applikationen und Updates zwar angezeigt, sie lassen sich aber nicht oder nur mit größerem Zeitaufwand herunterladen. Dabei ist es offenbar unerheblich, welches Android-Handy verwendet wird.

Google Nexus One

Bei einigen Anwendern kommt es darüber hinaus zu Problemen beim E-Mail-Pushdienst für Google Mail. Diesen Fehler konnten wir auch bei einem in der Redaktion genutzten Nexus One nachvollziehen, während beim gleichen Gerät Downloads aus dem Android Market weiterhin uneingeschränkt möglich sind. Nach einer Neukonfiguration der Push-Einstellungen funktioniert in unserem Fall der automatische E-Mail-Empfang wieder ohne Probleme. Flash-Player für Android Flash-Player für Android
Foto: AndroidCentral

Wie viele Nutzer von den zurzeit auftretenden Problemen betroffen sind, ist nicht bekannt. Auch die Ursache des Fehlers ist unklar. Einige Android-Fans berichten in Online-Foren, es helfe, sich mit einem anderen als dem üblicherweise verwendeten Google-Account auf dem Smartphone anzumelden.

Allerdings ist dieser Lösungsansatz in der Praxis wenig hilfreich, wenn so die eingehenden E-Mails des Haupt-Mail-Accounts nicht mehr auf dem Handy ankommen und Bezahl-Apps, die an den jeweiligen Google-Account gebunden sind, nicht mehr oder nur nach einem erneuten Kauf verwendet werden können.

Flash-Player für Android ist fertig

In der finalen Version liegt nun der Flash-Player 10.1 für Android-Smartphones vor, nachdem im Mai bereits die erste Beta-Variante im Android Market veröffentlicht wurde. Die Software wird nur dann angezeigt, wenn ein Handy mit der aktuellsten Android-Version 2.2 verwendet wird. In Verbindung mit älteren Betriebssystemen funktioniert der Fash-Player nicht.

Wie berichtet lassen sich mit dem Flash-Player unter anderem die Web-TV-Kanäle des Zattoo-Portals nutzen. Die Beta-Versionen der Adobe-Software führten allerdings teilweise zu einem deutlich langsameren Betriebssystem bzw. zu einer schlechteren Performance des zur Firmware gehörenden Internet-Browsers.

Mit dem Flash-Player bietet Android einen deutlichen Mehrwert gegenüber anderen Smartphone-Plattformen, wobei beispielsweise auch für die webOS-Plattform von Palm eine vergleichbare Software angekündigt ist. Insbesondere Apple weigert sich bislang, Flash auf dem iPhone, dem iPad und dem iPod touch zuzulassen.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android