Firmware-Aktualisierung

Android 4.4.3 Kitkat wird ausgeliefert: Diese Geräte erhalten das OTA-Update zuerst

Gestern erst vorgestellt, heute beginnt die Auslieferung. Das OTA-Update von Android 4.4.3 Kitkat wird auf erste Geräte verteilt. Wir sagen, welche Modelle die Firmware-Aktualisierung als erstes bekommen und wie lange wir in Deutschland auf das Update warten müssen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Android 4.4.3 Kitkat wird ausgeliefert: Diese Geräte erhalten das OTA-Update zuerstAndroid 4.4.3 Kitkat wird ausgeliefert Erst gestern wurde die neue Android-Version 4.4.3 Kitkat aktuell gemacht. In einer Meldung haben wir über die verschiedenen Fehlerbehebungen, die das Update mitbringt, berichtet. Bis gestern war allerdings noch nicht klar, wann und für welche Android-Geräte es die ersten Over-the-Air-Aktualisierungen (OTA) geben wird. Dies hat sich geändert, denn einen Tag nach der Vorstellung der neuen Firmware-Version ist diese nun unterwegs zu den ersten Nutzern.

Einige Smartphone-Besitzer in den USA haben davon berichtet, das Update bereits bekommen zu haben. Als eines der ersten Geräte erhielt das Samsung Galaxy S4 Google Edition Android 4.4.3, wie SamMobile schreibt. Aber auch für die Google-Play-Editionen der beiden HTC One-Modelle M7 und M8 und des Sony Z Ultra sind die Over-the-Air-Updates bereits unterwegs. Im Gegensatz zu den veröffentlichten Factory Images von Android 4.4.3, bei denen zur Installation ein entsperrter Bootloader notwendig ist, kann die OTA ausgelieferte Firmware-Aktualisierung mit einem Klick auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden, auch wenn diese nicht gerootet sind.

Firmware-Aktualisierung für Motorola und Google Nexus

Neben den Google-Play-Editionen hat das Android-Update in den USA laut Android Police auch schon das Google-Tablet Nexus 7 (2013) in der WLAN-Version erreicht. Nutzern der LTE-Variante steht die Aktualisierung noch nicht zur Verfügung. Wie die Kollegen berichten, hat die Datei eine Größe von 73,8 MB und der Update-Vorgang von Android 4.4.2 auf die neue Version 4.4.3 dauerte etwa 5 Minuten.

Android 4.4.3 Kitkat wird ausgeliefert: Diese Geräte erhalten das OTA-Update zuerstOTA-Update kommt in den USA an Auch Besitzer eines Motorola-Smartphones können sich freuen, denn der Hersteller kündigte in seinem Blog offiziell an, die neue Firmware-Version noch in dieser Woche verteilen zu wollen. Bedient werden sollen zunächst die online in den USA erworbenen Modelle Moto G und Moto E sowie das Moto X von T-Mobile.

Updates könnten schon bald nach Deutschland kommen

Während die Google-Play-Editionen hierzulande wohl nur im Einzelfall verbreitet sind, da sie in Deutschland nicht angeboten wurden, sind die Motorola-Modelle auch bei uns in den Läden erhältlich. Deutsche Besitzer eines dieser Smartphones sowie die Besitzer des Nexus 7 (2013) könnten also schon bald das Update installieren können. Denn es ist zu erwarten, dass das OTA-Update in den kommenden Wochen nach Deutschland kommt.

Längere Wartezeiten wird es hingegen bei den regulären Smartphones und Tablets von Samsung, Sony, LG und Co. geben, da die Hersteller die neue Firmware-Version erst prüfen und auf ihre Geräte und Benutzeroberflächen anpassen müssen. Dieser Vorgang dauert in der Regel ziemlich lange und für einige Modelle wird das Update vermutlich nie angeboten werden. Noch heute warten Nutzer zum Teil auf das Kitkat-Update, das für bestimmte Geräte aber bereits vor Wochen angekündigt wurde. In dem Artikel Android-Updates: Motorola aktualisiert schneller als Google selbst haben wir uns mit dem langsamen Update-Prozedere einiger Hersteller näher beschäftigt.

Teilen

Mehr zum Thema Firmware-Update