Move to iOS

Apple bringt Android-App für Wechsel auf iPhone und iPad

Apple will Kunden, die von einem Android-Smartphone zum iPhone wechseln, den Umstieg mit einer Android-App erleichtern. So sollen sich unter anderem Kontakte und Termine, Musik und Hintergrundbilder, E-Mail-Adressen und Apps übernehmen lassen.
AAA
Teilen

Move-to-iOS-App für Android-WechslerMove-to-iOS-App für Android-Wechsler Apple möchte für iPhone und iPad offenbar in Zukunft verstärkt auch Interessenten gewinnen, die bislang ein Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem genutzt haben. Im Zusammenhang mit der Vorstellung der neuen Firmware iOS 9 hat das amerikanische Unternehmen auch eine Android-App angekündigt, die es bisherigen Nutzern der Google-Plattformen so einfach wie möglich machen soll, auf ein Apple-Gerät umzusteigen.

Move to iOS nennt sich das neue Programm, das ab Herbst zur Verfügung steht und es ermöglicht, bislang auf dem Android-Handheld genutzte Daten auf das iPhone oder iPad zu übernehmen. So bietet Apple den Neukunden die Möglichkeit, Kontakte und SMS-Mitteilungen, Fotos und Browser-Lesezeichen, E-Mail-Accounts und Termine zu übernehmen.

Auch DRM-freie Musik, Hörbücher und auf dem Androiden genutzte Hintergrundbilder sollen sich drahtlos vom bisher verwendeten Gerät auf das iPhone oder iPad übertragen lassen. Kostenlose Apps, die bislang genutzt wurden und die auch für das iOS-Betriebssystem zur Verfügung stehen, werden für den Download aus dem AppStore vorgemerkt.

Kostenpflichtige Apps werden nicht automatisch übernommen

Kostenpflichtige Apps werden in eine Wunschliste aufgenommen. Hier kann der Nutzer jeweils selbst entscheiden, ob er die Anwendung neu kauft oder auf das Angebot verzichtet - etwa weil er die Features der Applikation mittlerweile nicht mehr benötigt. Die direkte Übernahme einer für Android erworbenen Software-Lizenz auf die iOS-Plattform ist dagegen nicht möglich.

Weitere Details zur neuen Android-App hat Apple bislang noch nicht genannt. So ist es unklar, wann genau die Anwendung veröffentlicht wird und wie sie verteilt wird. Denkbar wäre eine Veröffentlichung im Google Play Store. Alternativ könnte Apple die Software aber auch auf seiner eigenen Webseite zum kostenlosen Download anbieten. In diesem Fall müssten die wechselwilligen Kunden aber die Installation von Apps aus unbekannter Herkunft erlauben.

Bislang gab es derartige "Umzugshilfe-Apps" bereits von Herstellern wie HTC und Sony, die damit vor allem den Umstieg zwischen verschiedenen Android-Geräten vereinfachen wollten. Nun will Apple auch den Wechsel vom Google-Betriebssystem auf die eigene Plattform vereinfachen. Zusammen mit der für Herbst geplanten Apple-Music-Anwendung hat der Hersteller damit anlässlich der WWDC gleich zwei Android-Programme vorgestellt, die in diesem Jahr erscheinen werden.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von E-Plus