Geburtstag

Ein Jahr Android in Deutschland: Mit dem T-Mobile G1 fing alles an

Heute breites Angebot an Smartphones mit Google-Betriebssystem
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Am 2. Februar 2009, also genau vor einem Jahr, kam mit dem T-Mobile G1 das erste Smartphone mit Android-Betriebssystem auf den deutschen Markt. Das Handy im Design des Hiptop bzw. Sidekick von Danger [Link entfernt] wurde von T-Mobile exklusiv, im Gegensatz zum Apple iPhone aber von Anfang an auch ohne Vertrag und ohne SIM-Lock verkauft.

In den ersten Monaten nach dem Verkaufsstart blieb das G1 das einzige in Deutschland erhältliche Handy mit dem Google-Betriebssystem für mobile Endgeräte. Allerdings stellten HTC und Vodafone noch im Februar auf dem Mobile World Congress (MWC) mit dem HTC Magic eine Art G1 ohne Hardware-Tastatur vor. Ende April kam das Gerät auf den deutschen Markt.

D-Netze führten neue Tarife für Google-Handys ein

T-Mobile G1T-Mobile G1 Sowohl T-Mobile, als auch Vodafone brachten für die Android-Smartphones neue Tarife auf den Markt, die allerdings auch in Verbindung mit anderen Internet-fähigen Handys angeboten werden. Dabei haben die beiden großen deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber jeweils einen Sprachtarif mit einem Datenpaket oder einer Flatrate kombiniert.

Ein Android-Update im Frühjahr sorgte dafür, dass zum Betrieb des Smartphones nicht mehr zwingend ein Google-Konto erforderlich ist. Allerdings können wesentliche Funktionen wie der Android Market weiterhin nur mit Google-Account genutzt werden.

Erste Android-Smartphones bei E-Plus und o2 erst seit Sommer erhältlich

Seit Juni gibt es Android auch bei o2. Der Münchner Netzbetreiber verkauft seitdem das Samsung Galaxy I7500, das später auch von E-Plus angeboten wurde. Vorteil: Im Gegensatz zu den meisten anderen Android-Handys hat das Galaxy mit 8 GB einen recht großen internen Speicher. Dennoch ist die Kritik der Nutzer an diesem Gerät groß, da der Hersteller bis heute kein Update auf eine neuere Android-Version bereitgestellt hat.

Ebenfalls auf Firmware-Updates warten die Käufer des HTC Hero, das seit Anfang August bei E-Plus sowie unter dem Namen T-Mobile G2 touch auch bei der Telekom-Mobilfunktochter erhältlich ist. Das Gerät läuft immer noch unter Android 1.5, während die Version 2.1 des Betriebssystems mittlerweile aktuell ist.

Motorola feiert mit Milestone Comeback auf dem deutschen Handy-Markt

Nexus OneNexus One Zur IFA Berlin wurde am Vodafone-Stand kurzzeitig das LG GW620 gezeigt. Zum Weihnachtsgeschäft kam dieses erste Google-Handy von LG auf den Markt. Allerdings ist seit November auch das Motorola Milestone erhältlich. Mit diesem Gerät, das in den USA unter dem Namen Droid bekannt ist, feiert der amerikanische Hersteller sein Comeback auf dem deutschen Mobilfunk-Markt.

Das Handy hat - als bislang einziges in Deutschland offiziell erhältliches Modell - bereits Android 2.0 an Bord. Ein Update auf Android 2.01 ist bereits in Vorbereitung. In den USA, in Italien und Frankreich wurde die Firmware bereits aktualisiert. Perspektivisch soll das Milestone, das von Vodafone, o2 und The Phone House verkauft wird, auch Android 2.1 erhalten.

Wann kommt das Nexus One nach Deutschland?

Noch keinen konkreten Termin gibt es für den Verkaufsstart des Nexus One in Deutschland. Das Handy wird seit Anfang Januar direkt über die Google-Homepage in den USA vertrieben. In Deutschland soll es zusammen mit Vodafone-Verträgen angeboten werden. Als erstes Smartphone verfügt das von HTC gefertigte Nexus One bereits über die Android-Version 2.1.

Bereits angekündigt ist das erste Google-Handy von Sony Ericsson. Eigentlich sollte das Xperia X10 bereits im Februar auf den Markt kommen. Nun hat T-Mobile angekündigt, das Flaggschiff ab April anzubieten. Weitere Smartphone-Neuankündigungen dürfte es auf dem Mobile World Congress geben, der Mitte Februar in Barcelona stattfindet. teltarif.de ist live vor Ort und wird tagesaktuell über die Messe-Neuheiten berichten.

Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Artikel zum Themenspecial "Handy, Netbooks & Co."