Androiden

Marktforscher: 2014 werden eine Milliarde Android-Geräte verkauft

Marktforscher erwarten, dass in diesem Jahr über eine Milliarde Android-Geräte verkauft werden. Dabei werden sinkende Preise weltweit weitere Kundensegmente erschließen.
Von Marie-Anne Winter mit Material von dpa
AAA
Teilen

Googles Betriebssystem Android wird nach Einschätzung von Marktforschern 2014 seine Spitzenposition bei mobilen Geräten behaupten. Im Verlauf des Jahres dürften rund 1,1 Milliarden Android-Geräte verkauft werden, vor allem Smartphones, wie Gartner heute prognostizierte. Das wäre ein Plus von 26 Prozent. Insgesamt werde Android auf 1,9 Milliarden Nutzer kommen im Vergleich zu 682 Millionen für Apples iPhones und iPads sowie Mac-Computer. Einhergehend mit dem Absatzplus erwarten die Branchenbeobachter sinkende Preise, über die die Hersteller weltweit neue Kundenkreise erschließen: Der Zuwachs werde vor allem aus den aufstrebenden Märkten wie China kommen, die bis 2017 über 75 Prozent des Volumens ausmachen würden. Das Google-Betriebssystem Android ist weiterhin auf dem Vormarsch.Das Google-Betriebssystem Android ist weiterhin auf dem Vormarsch.

Interessant ist, dass die erwarteten Verkäufe für Apples Mac-OS- und iOS-Geräte mit 344 206 000 Einheiten liegen, also gar nicht so viel weniger als die für Windows prognostizierten Absatzzahlen von 359 855 000 Einheiten für 2014. Wobei bei Apple die hohen Verkaufszahlen vor allem mit den iOS-Geräten iPhone und iPad generiert werden, während Windows weiterhin vor allem auf PCs und Laptops zu finden ist. Zwar konnte Nokia mit seiner erfolgreichen Lumia-Serie einen Achtungserfolg für Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone erzielen, Absatzzahlen im zweistelligen Bereich sind aber in den meisten Märkten noch nicht zu erwarten.

Gartner stellte eine Prognose für alle Gerätearten vor, während die Zahlen meist auf einzelne Märkte wie PCs oder Mobiltelefone aufgefächert werden. Nach diesen Vorhersagen werden 2014 fast so viele Tablets wie klassische Personal Computer verkauft: 263,4 Millionen gegenüber knapp 280 Millionen. Im Jahr darauf würden die Tablet-Computer an den PCs vorbeiziehen. Mobiltelefone blieben die meistgekauften Geräte mit rund 1,9 Milliarden Stück im Jahr. Zusammengenommen erwartet Gartner für PCs, Tablets, Smartphones und Notebooks in diesem Jahr mit 2,5 Milliarden Geräten ein Absatzplus von 7,6 Prozent.

Teilen

Mehr zum Thema Google Android