Fahrzeug-Verbindung

Android Auto: Google gewährt Zugriff auf komplettes Adressbuch

Wer seine Kontakte im PKW via Android Auto durchforsten möchte, hat ab sofort uneingeschränkten Zugriff. Jedenfalls, sobald das Vehikel stillsteht.
AAA
Teilen (1)

Google hat seiner Fahrzeug-Schnittstelle Android Auto ein Update spendiert, durch das der Anwender Zugriff auf seine komplette Kontaktliste erhält. Bislang war die Telefonie-Funktion auf die Sprachsteuerung via Assistant, den Anrufverlauf, ein Favoriten-System und die manuelle Nummerneingabe beschränkt. Das vollständige Adressbuch lässt sich nun durch das links oben im Dialer befindliche Menü unter dem Eintrag „Kontakte“ aufrufen. Dieses Feature ist allerdings nur verfügbar, wenn das Fahrzeug stillsteht, damit die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht vom Straßenverkehr abgelenkt wird.

Android Auto erhält uneingeschränkten Kontakt-Zugriff
Android Auto erhält uneingeschränkten Kontakt-Zugriff

Android Auto bindet das komplette Adressbuch ein

Im offiziellen Android-Auto-Forum (via GSMArena) hat sich kürzlich der Community-Mitarbeiter John zu Wort gemeldet und eine neue Funktion vorgestellt. Er weist darauf hin, dass es bislang keine Möglichkeit gab, über Android Auto die vollständigen Kontakte einzusehen. Da eine uneingeschränkte Einsicht der im Adressbuch hinterlegten Daten in manchen Fällen hilfreich sei, habe man dieses Feature nun integriert. Sofern das Automobil gestoppt ist, kann der Nutzer über den neuen Menüpunkt in der virtuellen Wählscheibe auf all seine gespeicherte Rufnummern zugreifen. „Immer wenn sich das Fahrzeug in Bewegung befindet, wird die Navigation im Adressbuch nach mehreren Berührungen beschränkt. Damit wollen wir sicherstellen, dass die Aufmerksamkeit dort bleibt, wo sie hingehört – auf der Straße.“, erklärt John. Der Google-Mitarbeiter spornt die Android-Auto-User an, Feedback abzugeben und Bugs zu melden.

Wo hakt es noch bei Android Auto?

Sieht man sich die Resonanz im Play Store an, ist der Großteil der Anwender recht zufrieden mit der App. So finden viele Anwender Gefallen an der einfachen und übersichtlichen Bedienung. Auch mit dem populären Navigationsprogramm Waze soll Android Auto gut zusammenarbeiten. Jedoch gibt es mit manchen Mobilgeräten, unter anderem dem Samsung Galaxy S8 und dem Huawei P10, bei diversen Nutzern noch Probleme. Des Weiteren werden hin und wieder Abstürze des Programms gemeldet. Android Auto feierte kürzlich sein dreijähriges Bestehen. Googles Lösung stellt das Gegenstück zu CarPlay des iPhone-Schöpfers Apple dar, welches ein Jahr zuvor auf den Markt kam.

Ausführliche teltarif.de-Testberichte zu den konkurrierenden Systemen

Teilen (1)

Mehr zum Thema Google Android