Drahtlos

Android Auto kabellos: So gehts mit (fast) jedem Handy

Android Auto funk­tio­niert auch ohne Kabel­ver­bin­dung. Aller­dings muss nicht nur das Auto dafür vorbe­reitet sein. Doch es gibt eine Lösung für offi­ziell nicht unter­stützte Smart­phones.

Android Auto auf einem BMW Z4 2020 Android Auto auf einem BMW Z4 2020
Foto: Richard Gao / Android Police
Mit Android Auto haben Besitzer von Android-Smart­phones die Möglich­keit, Funk­tionen und Apps ihres Smart­phones über das Display ihres Autos zu nutzen. Das funk­tio­niert mit den meisten Android-Handys und bei vielen neueren Fahr­zeugen - aller­dings in der Regel nur dann, wenn eine Kabel­ver­bin­dung zwischen Smart­phone und Auto-Info­tain­ment-System herge­stellt wird.

Noch recht neu und kaum verbreitet ist die Möglich­keit, Android Auto kabellos zu nutzen. BMW ist einer der ersten Hersteller, die das Feature anbieten. Aber nicht nur das Fahr­zeug, sondern auch das genutzte Smart­phone entscheidet darüber, ob die draht­lose Verbin­dung zwischen Auto und Handy genutzt werden kann. Google selbst nennt auf seinen Support-Seiten aktuell nur die neueren Pixel-Smart­phones sowie die Galaxy-S- und Note-Serie von Samsung ab dem Galaxy S8 bzw. Note 8.

Für ältere Pixel-Geräte sowie Nexus 5X und 6P erklärt Google, dass "in den meisten Ländern" eben­falls die kabel­lose Android-Auto-Verbin­dung möglich ist. Wer aber ein Smart­phone hat, das nicht von Google oder Samsung kommt, geht - zumin­dest offi­ziell - leer aus und kann Android Auto zumin­dest derzeit nur über eine Kabel­ver­bin­dung zwischen Handy und Car-HiFi-System nutzen.

Frei­schal­tung in den Entwickler-Optionen

Android Auto auf einem BMW Z4 2020 Android Auto auf einem BMW Z4 2020
Foto: Richard Gao / Android Police
Einem Bericht des Google Watch Blogs zufolge ist es aber möglich, die kabel­lose Android-Auto-Verbin­dung auch für andere Smart­phones frei­zu­schalten. Dazu muss in der Android-Auto-App das Menü für die Einstel­lungen geöffnet werden. Ist die App auf dem Smart­phone nicht sichtbar (weil sie unter Android 10 als System­dienst im Hinter­grund läuft), so kann das Menü "Einstel­lungen" über das Auto-Display aufge­rufen und dann auf dem Handy genutzt werden.

Am Ende der Seite muss die Versi­ons­nummer bis zu zehnmal schnell hinter­ein­ander ange­tippt werden, um das Menü für die Entwick­ler­op­tionen frei­zu­schalten, das dann wiederum über die "drei Punkte" rechts oben auf der Seite für die Einstel­lungen zu errei­chen ist. Hier gibt es die Option "Show wire­less projec­tion option" bzw. "Zeige kabel­lose Display­mög­lich­keit".

Nach dem Akti­vieren der "kabel­losen Display­mög­lich­keit" muss das Smart­phone neu gestartet werden. Anschlie­ßend sollte Android Auto kabellos funk­tio­nieren, wenn die Erst­ein­rich­tung über ein USB-Kabel vorge­nommen wurde und auch das Fahr­zeug die draht­lose Verbin­dung unter­stützt.

Kabel­loses Android Auto frei­schalten im Video

Quelle: Youtube-Kanal Tech 243Below

Was Android Auto dem Nutzer bietet, haben wir in einem weiteren Beitrag bereits aufge­zeigt.

Mehr zum Thema Android Auto