KFZ

Android Auto: "Hey Google" sorgt für Systemabsturz

Der Sprach­befehl "Hey Google" sorgt bei einigen Android-Nutzern für massive Probleme. Es gibt aber bereits einen Lösungs­ansatz.

Neue Probleme mit Android Auto Neue Probleme mit Android Auto
Foto: teltarif.de, Logo: Google, Montage: teltarif.de
Bei der Nutzung von Android Auto kommt es erneut zu tech­nischen Problemen. Wie Nutzer im Google-Support-Forum berichten, sorgt ausge­rechnet der Google Assistant dafür, dass die Soft­ware bei einigen Anwen­dern abstürzt. Sobald der Sprach­befehl "Hey Google" ausge­spro­chen wird, um die Sprach­steue­rung zu starten, funk­tio­niert Android Auto den Angaben zufolge nicht mehr.

Einige Anwender berichten, dass nur noch ein Schwarz­bild auf dem Auto-Display ange­zeigt wird. Bei anderen Anwen­dern muss die Verbin­dung zwischen Smart­phone und Auto-Enter­tain­ment-System zurück­gesetzt und neu herge­stellt werden. Das hilft den Angaben zufolge aber nur vorüber­gehend, denn in der Folge stürzt Android Auto den Nutzer-Hinweisen zufolge regel­mäßig ab.

Manche Kunden berichten davon, das Problem umgehen zu können, indem sie die Sprach­steue­rung nicht über den Befehl "Hey Google", sondern über eine Taste im Fahr­zeug auslösen. Wer auf die Nutzung des Google Assistant komplett verzichtet, muss derzeit offenbar eben­falls keine Stabi­litäts­pro­bleme fürchten.

Google-App als Ursache?

Neue Probleme mit Android Auto Neue Probleme mit Android Auto
Foto: teltarif.de, Logo: Google, Montage: teltarif.de
Google bittet betrof­fene Nutzer um möglichst allum­fas­sende Fehler­berichte. Eine Lösung, die den Fehler dauer­haft behebt, hat der Platt­form­betreiber noch nicht auf Lager. Ein betrof­fener Kunde berichtet, für die Fehl­funk­tion sei offenbar die Google-App auf dem Smart­phone verant­wort­lich.

Wie es weiter heißt, konnte der Anwender das Absturz-Problem beheben, indem er die Updates für die Google-App im Menü Einstel­lungen - Apps seines Smart­phones deinstal­liert hat. Danach sei es problemlos wieder möglich gewesen, das Sprach­assis­tenz-System mit dem Befehl "Hey Google" zu starten. Ob dieser Ansatz bei allen betrof­fenen Kunden weiter­hilft, ist nicht bekannt.

Wichtig: Wer diesen Lösungs­ansatz versucht und damit Erfolg hat, sollte die auto­mati­schen Updates für die Google-App über das "Drei-Punkte-Menü" im Google Play Store deak­tivieren. Ansonsten wird das offenbar fehler­hafte Update für die Anwen­dung über kurz oder lang erneut auf das Smart­phone geladen und der Fehler tritt erneut auf. Bleibt zu hoffen, dass Google für die App schnellst­mög­lich ein Bugfix-Update veröf­fent­licht.

In einer weiteren Meldung haben wir über einen Adapter von Moto­rola berichtet, der die kabel­lose Nutzung von Android Auto ermög­licht und bald auch in Europa verfügbar ist.

Mehr zum Thema Android Auto