Optimierte Navigation

Mehr Übersicht: Navigation mit Android Auto fürs Handy

Google Maps wurde für eine bessere Nutzung via Android Auto aktua­li­siert und präsen­tiert sich nun in über­ar­bei­teter, über­sicht­li­cherer Optik. Vor allem die hori­zon­tale Ansicht profi­tiert.

Google Maps hat ein Update erhalten, welches die Smart­phone-Version von Android Auto verbes­sert. Das Entwick­ler­studio erhöht die Über­sicht bei der Wegfin­dung, wenn das Mobil­gerät als Navi­ga­ti­ons­system benutzt wird. Sowohl in verti­kaler als auch in hori­zon­taler Ansicht gibt das über­ar­bei­tete GUI Auto­fah­rern mehr von der Karte preis. Beson­ders im Land­s­cape-Modus war Google  Maps bei Android Auto keine Freude, das deut­lich größere Sicht­feld sorgt für mehr Komfort. Des Weiteren wurde an der Posi­tio­nie­rung sowie der Optik der Schalt­flä­chen geschraubt und die Benut­zer­ober­fläche präsen­tiert sich insge­samt moderner.

Android Auto: Weniger Frust bei der Smart­phone-Navi­ga­tion

Android Audo: Überarbeitetes Design von Google Maps Android Audo: Überarbeitetes Design von Google Maps
Android Police
Wer Googles Fahr­zeug-Soft­ware Android Auto nutzen möchte, hat momentan zwei Möglich­keiten. Entweder man verwendet ein kompa­ti­bles Info­tain­ment­system oder ein Smart­phone. Eigent­lich hatte das Entwick­ler­team vor, mit dem Assi­stant Driving Mode einen neuen Stan­dard auf Mobil­ge­räten zu etablieren, doch das Projekt scheint auf Eis zu liegen. Statt­dessen wird jetzt wieder Android Auto fürs Handy durch eine Aktua­li­sie­rung von Google Maps geför­dert. Wie Android Police berichtet, hält die Ände­rung ab der Version 10.45, even­tuell auch früher, Einzug. Die Redak­tion fertigte einige Screen­shots an, welche die Opti­mie­rungen veran­schau­li­chen.

Im Porträt-Modus fällt zunächst die dauer­haft aktive Trans­pa­renz der Benach­rich­ti­gungs­leiste auf. Somit verdeckt dieses Element keine Karten­be­reiche mehr. Die eckige Darstel­lung wich nun einer runden, schwe­benden Vari­ante. Ferner lässt sich die Karte jetzt vergrö­ßert anzeigen. Die Buttons im Menü wurden teil­weise abge­än­dert.

Deut­lich mehr Über­sicht im Land­s­cape-Modus

Endlich mehr Platz für die Karte Endlich mehr Platz für die Karte
Android Police
Wer sein Telefon in der hori­zon­talen Ansicht zur Navi­ga­tion über Android Auto nutzt, muss sich nicht mehr mit einem unnötig blockierten Sicht­feld herum­är­gern. Zuvor nahmen die Menü­ele­mente die ganze Breite des Displays ein, ab sofort begnügen sie sich mit der Hälfte des Platzes. Insbe­son­dere bei ausge­klappten Optionen ergibt sich somit viel mehr Anzei­ge­fläche. Die Wegbe­schrei­bungen im oberen Bereich des Bild­schirms wurden auf dieselbe Größe gestutzt. Vor allem Anwender von Smart­phones mit klei­neren Displays dürften diese Ände­rungen gefallen. Außerdem profi­tieren Sie auch im Land­s­cape-Modus von der trans­pa­renten Darstel­lung der Benach­rich­ti­gungs­leiste.

Mehr zum Thema Android Auto