Coolwalk

Android Auto: Besseres Multitasking und neue Wallpaper

Google arbeitet an neuen Funk­tionen für Android Auto. Unter anderem kommt der Split­screen für alle. Bislang war dieser auf Autos mit breiten Displays beschränkt.

Mit Android Auto können Auto­fahrer, die ein Android-Smart­phone besitzen, auf dem Handy laufende Apps über das Display des Car-Enter­tain­ment-Systems nutzen. Das können Navi­gations-Anwen­dungen genauso wie Strea­ming- und Messa­ging-Apps sein. Dank Google Assistant lassen sich Nach­richten während der Fahrt nicht nur abhören, sondern auch per Sprache beant­worten.

Nun gibt es Hinweise darauf, dass Google Verbes­serungen für Android Auto plant. Diese sind in der Beta-Version 6.9 der Anwen­dung bereits enthalten, aber nicht frei­geschaltet. Sowohl die Xda-Deve­lopers als auch das Online­magazin Android World berichten über die Neue­rungen, die schon bald auch für alle Anwender sichtbar werden könnten. So gibt es zum einen Verbes­serungen für das Multi­tas­king als auch neue Hinter­grund­bilder.

Google plant neue Android-Auto-Features Google plant neue Android-Auto-Features
Foto: teltarif.de
Die Neue­rungen werden den Angaben zufolge unter dem Code­namen Cool­walk vorbe­reitet. Dabei erin­nert das neue Multi­tas­king-Menü an ein ähnli­ches Angebot, das Apple seinem Android-Auto-Pendant CarPlay schon vor geraumer Zeit mit auf den Weg gegeben hat. So werden parallel gleich drei verschie­dene Dienste ange­zeigt. Den größten Raum nimmt die Navi­gation ein. Daneben gibt es kleine Fenster für den gerade laufenden Medien-Player und für Benach­rich­tigungen.

Split­screen für alle

Bislang hatte Google den gesplit­teten Bild­schirm auf Fahr­zeuge beschränkt, die über beson­ders breite Displays verfügen. Mit Cool­walk hält der Split­screen offenbar für alle Anwender Einzug. Akti­vieren lässt sich das Menü über eine neue virtu­elle Taste, die am linken unteren Display­rand ange­zeigt wird. Denkbar wäre, dass je nach Nutzung auch andere Dienste als die Benach­rich­tigungen oder die gerade verwen­dete Strea­ming-App einge­blendet werden können.

Eben­falls geplant ist eine Einstel­lung, mit der der Nutzer fest­legen kann, dass Android Auto nur dann auto­matisch gestartet wird, wenn der Dienst auch während der letzten Fahrt verwendet wurde. Die Alter­native ist weiterhin der gene­relle Start, sobald eine Verbin­dung zwischen Smart­phone und Car-HiFi-System besteht. Zudem soll sich die Ansicht des Menüs je nach Plat­zie­rung des Fahrer­sitzes (links oder rechts) manuell anpassen lassen.

Neues Splitscreen-Menü in Android Auto Neues Splitscreen-Menü in Android Auto
Quelle: androidworld.it
Bishe­rige Tester des neuen Designs geben zu bedenken, dass die Ansicht nicht den auf den Smart­phones geplanten opti­schen Ände­rungen entspre­chen, die mit Android 12 Einzug halten. Nahe­lie­gend wäre aber ein möglichst einheit­liches Design für Handy- und Auto-Display. Daher liegt die Vermu­tung nach, dass die Entwick­lung von Cool­walk noch nicht abge­schlossen ist und es noch eine Weile dauert, bis die neuen Funk­tionen für die Anwender frei­geschaltet werden.

In einem Ratgeber haben wir aufge­zeigt, wie sich Android Auto und Apple CarPlay bei Bedarf auch nach­rüsten lassen.

Mehr zum Thema Auto