Flexibel

Android-Apps laufen auf dem Blackberry Playbook

Präsentation auf der Blackberry World in Orlando
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Android-Apps auf dem Blackberry PlaybookAndroid-Apps auf dem Blackberry Playbook Mit dem Blackberry Playbook ist das erste Tablet des kanadischen Herstellers Research In Motion (RIM) mittlerweile in den USA erhältlich, und auch in Deutschland dürfte es nicht mehr lange dauern, bis das Business-Tablet an den Start geht. Für viele Interessenten ist auch die Zahl der Apps ein wichtiger Faktor, und hier hinkt die Blackberry App World den Platzhirschen Apple und Google natürlich hinterher. Auf der Blackberry World 2011, die derzeit in Orlando stattfindet, wurde nun allerdings gezeigt, wie Android-Apps auf dem Playbook laufen.

RIM BB Playbook(16GB)

Auf der Konferenz in Florida wurden verschiedene Android-Applikationen gezeigt, die sehr flüssig auf dem Playbook laufen. Eine der Hauptschwierigkeiten, die auch die Blogger von Pocketberry erkannt haben, ist das Fehlen von Buttons auf dem Playbook. RIM hat hier bekanntlich ein eigenes Bedienkonzept entwickelt, das die Ränder rund um den den sichtbaren Bereich des Touchscreens in die Gestensteuerung integriert. Diese Gesten werden hier auf die Android-Buttons umgesetzt, so öffnet etwa ein Fingerstreich vom unteren Rand auf das Display das Menü mit dem Einstellungen. Das muss man als Benutzer natürlich wissen, letzten Endes ist es aber gut gelöst und die Android-Buttons werden durch eigene Funktionen nahtlos ersetzt.

Tiefe Integration in App World

Besonders viel Aufwand müssen die Nutzer des Blackberry Playbook nicht in die eigentlich für Android gedachten Anwendungen stecken, neben der Bedienung läuft auch die Installation mehr als einfach ab. Die Anwendungen sind, wenn die Umsetzung denn dann auch in der finalen Version entsprechend aussieht, einfach in den Appstore von Research In Motion integriert worden und lassen sich wie gewohnt mit einem Klick installieren. Wie die nativen Anwendungen für das Playbook soll auch mit den Android-Apps das echte Multitasking möglich sein, die Anwendungen laufen also im Hintergrund weiter, wenn zwischen ihnen gewechselt wird.

Bei Pocketberry wurde auch in bewegten Bildern festgehalten, wie die Integration von Android-Apps auf dem Playbook aussieht. Gezeigt werden verschiedene Applikationen sowie die Installation aus der Blackberry App World heraus.

Teilen

Weitere Meldungen zu Research In Motion (RIM)