Gerücht

Kopieren- und Einfügen in Android 8 überflüssig?

Das amerikanische Tech-Magazin VentureBeat berichtet über mögliche neue Android-Features. So könnte etwa die Kopieren- und Einfügen-Funktion in Android bald überflüssig werden.
AAA
Teilen (25)

Gäste stehen auf der Entwicklerkonferenz Google I/On in San Francisco vor Nachbildungen des Logos von Android. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O im Mai könnte Google Details zur neuen Android-Version bekannt geben Unter Berufung auf eine "mit dem Thema vertraute Quelle" berichtet VentureBeat über mögliche neue Android-Features. Diese könnten es möglicher­weise schon in die nächste Android-Version schaffen. Das hängt vermutlich auch davon ab, welche der Vorhaben sich bis zum Release von Android O beziehungs­weise Android 8 umsetzen lassen. Wann die nächste Android-Version erscheinen wird, ist ebenfalls noch nicht klar. Denkbar wäre aber, dass es auf der kommenden Google-Entwicklerkonferenz Google I/O im Mai Neuigkeiten dazu geben wird.

Kopieren- und Einfügen-Funktion bald überflüssig

Eines der angeblich neuen Feature klingt besonders interessant: So soll die neue Funktion namens Copy Less das Kopieren und Einfügen von Text zwischen zwei verschiedenen Anwendungen überflüssig machen. Die neue Funktion soll erkennen, wenn man beispiels­weise eine Unter­haltung in einer Messenger-App führt und gleich­zeitig in einer anderen App wie etwa Yelp nach einem Restaurant sucht. Dann würde Copy Less automatisch erkennen, wo zum Beispiel die Adresse des Restaurants eingefügt werden soll, wenn man im Text so etwas schreibt wie: "das Restaurant ist in …"

Ebenfalls neu aber weniger spektakulär: Künftig sollen Adressen in empfangenen Nachrichten und Mails automatisch erkannt und verlinkt werden, sodass sie sofort in Google Maps geöffnet werden können. Google hat hier noch etwas aufzuholen, denn unter iOS ist diese Funktion bereits seit Jahren bekannt. Generell scheint der Fokus der Android-Entwickler mehr und mehr auf Komfort­funktionen mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz zu liegen.

So sollen ebenfalls neue Gesten-Steuerungen eingeführt werden. Wie die Quelle gegenüber VentureBeat berichtet, wäre es dann beispiels­weise auch möglich, mit dem Finger den Buch­staben C zu zeichnen und so die Kontakte-App (C für Contacts) zu öffnen. Bei Huaweis Emotion UI gibt es ein vergleich­bares Feature bereits seit längerem. So lassen sich mit Knuckle Sense Zeichen­befehle mit den Finger­knochen ausführen. Mit dem Buch­staben C kann bei Huawei beispiels­weise die Kamera (C für Camera) gestartet werden, wie wir im Hands-On-Test zum Honor 8 heraus­gefunden haben.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Google Android