Android-Versionen

Android-Verteilung Oktober 2017: Oreo startet mit 0,2 Prozent

Android 8.0 Oreo ist knapp anderthalb Monate in Umlauf und nun zeigt sich das mobile Betriebssystem in der offiziellen OS-Verteilung mit 0,2 Prozent. Nougat konnte um ein Prozent zulegen.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (28)

Die Android-Verteilung von Anfang OktoberDie Android-Verteilung von Anfang Oktober Knapp anderthalb Monate nach der Freigabe der finalen Version von Android 8.0 Oreo findet sich das Betriebssystem auf 0,2 Prozent der in Umlauf befindlichen und mit Google Play ausgestatteten Mobilgeräte wieder. Dies ist der aktuellen Statistik des Entwicklers zu entnehmen. Bis zum 2. Oktober 2017 wurden eingegangene Daten in einem Zeitraum von einer Woche ausgewertet. Android 7.0 Nougat nimmt 17,8 Prozent der berücksichtigten Smartphones und Tablets ein, was einen Anstieg um einen Prozentpunkt im Vergleich zur September-Analyse bedeutet.

Android 8.0 Oreo zeigt sich in der aktuellen OS-Verteilung

Die Fragmentierung des grünen Roboters weist auch diesen Monat nur eine geringfügige Besserung auf. Nach wie vor ist Android 6.0 Marshmallow das am meisten verbreitete Google-Betriebssystem, es findet auf 32 Prozent der Endgeräte ein Zuhause. Mit 0,2 Prozent ist erstmals die aktuelle Iteration 8.0 Oreo in der Erhebung sichtbar. Der Vorgänger Android 7.0 / 7.1 Nougat konnte sich zugleich um einen Prozentpunkt mehr verbreiten, wo hingegen die Anzahl der mit 5.0 / 5.1 Lollipop betriebenen Produkte zurückging. Anstatt 28,8  Prozent (September 2017) fand das Lutscher-Betriebssystem Anfang Oktober noch auf 27,7 Prozent der Mobilgeräte ein Zuhause.

Kaum Änderungen unterhalb von Android 5.0 / 5.1

Ende des Monats wird Android 4.4 KitKat sein vierjähriges Bestehen feiern – und 14,5 Prozent der Nutzer mit Google Play feiern mit. Somit sank die Verbreitung dieser Version im Vergleich zum Vormonat um 0,6 Prozentpunkte. Noch weniger Bewegung gab es bei der Jelly-Bean-Familie (Android 4.1, 4.2 und 4.3). Von 6,9 Prozent ging es auf 6,6 Prozent runter. Gar keine Änderung ist hingegen bei den Endgeräten, die noch mit Android Gingerbread oder Ice Cream Sandwich unterwegs sind, zu verzeichnen. Zusammengerechnet kommen diese Versionen auf eine Verteilung von 1,2 Prozent.

Nicht mehr präsente Iterationen

Wie gehabt berücksichtigt Google keine Android-Betriebssysteme, die eine Verbreitung unterhalb von 0,1 Prozent aufweisen. Darunter fallen die Versionen, die vor Android 2.3.3 in Umlauf gebracht wurden. Des Weiteren betrifft die Abwesenheit auch das Tablet-Betriebssystem Android 3.0 – 3.2.6 Honeycomb. Weiterführende Informationen zur Verteilung können Sie der Android-Entwickler-Webseite entnehmen.

Teilen (28)

Mehr zum Thema Android Oreo