Im Fokus

Die neuen Funktion von Android N im Video

Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen vom Marshmallow-Nachfolger Android N im Video. Auf diese Features können sich Nutzer einstellen.
Von Rita Deutschbein / Daniel Rottinger
AAA
Teilen (5)

Mit Android N bzw. 7 kommt Ende des Jahres eine neue Version des Google-Betriebssystems für mobile Endgeräte auf den Markt. Interessenten können allerdings bereits jetzt auf ausge­wählten Smartphones eine Vorab­version von dem Marshmallow-Nachfolger installieren und sich die Neuerungen ansehen. Nutzer können sich auf einige Neuerungen einstellenNutzer können sich auf einige Neuerungen einstellen

Neue Android-Features: Split-Screen, überarbeitete Einstellungen und Energiesparmodus

Wir haben uns die aktuelle Version von Android 7 heruntergeladen und auf einem Nexus 6P von Huawei installiert. Unter anderem hat Google bei dem kommenden Handy-OS ein Split-Screen-Features integriert. Dadurch können Nutzer zwei Apps parallel verwenden, wobei der Bildschirm in zwei Hälften aufgeteilt wird. Je nach Anwendung lässt sich die Fenstergröße anpassen. Dann nimmt zum Beispiel der Webbrowser etwa dreiviertel des Platzes ein, während die Nachrichten-App nur einen Bruchteil am oberen Bildschirmrand belegt.

Nutzer erwartet zudem ein neues Einstellungsmenü, das übersichtlicher gestaltet ist und die wichtigsten Informationen bereits auf der Startseite präsentiert. Ein echter Pluspunkt. Störend empfinden wir hingegen die visuelle Darstellung der Energiespar­funktion. Wenn der Modus aktiv ist, wird die Statusleiste komplett in einer orangen Signalfarbe angezeigt. Die dauerhafte eingefärbte Statusleiste stört uns bei der Benutzung des OS, wie wir auch im Video berichten.

teltarif.de-Video gibt Einblick in Android N

Fazit: Android N ist noch ausbaufähig

Im Vergleich zu Android Marshmallow sind die Neuerungen bei Android N relativ spärlich. Zudem haben einige Smartphone-Hersteller die neuen Features bereits bei ihren angepassten Android-Oberflächen integriert. Allerdings macht etwa die neue Split-Screen-Funktion, die erstmals bei einem Stock-Android an Bord ist, einiges her. Bis zur finalen Veröffent­lichung von Android N bzw. 7 hat Google zudem noch etwas Zeit, weitere Funktionen zu integrieren.

Zum Update-Start Ende des Jahres werden nicht alle Android-Smartphones ein Update auf Android 7 erhalten. Zunächst dürften nur Anwender mit Nexus-Geräten zum Zuge kommen. Allerdings gibt es bereits jetzt Zusagen einige Hersteller, die eine Update für ihre Geräte in Aussicht gestellt haben.

Einige zusätzliche Neuerungen von Android N haben wir in einer weiteren Meldung behandelt.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Google Android