Android One

Google bestätigt Android 5.1 - Codename M folgt 2015

Google hat die Existenz und das Release von Android 5.1 offiziell bestätigt und den Codenamen M für das nächste Update fallen lassen. Erste Smartphones mit Android 5.1 sind schon im Laden erhältlich. Trotzdem hat Google das Update nicht einmal offiziell vorgestellt. Wir zeigen, was dahinter stecken dürfte.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Android 5.1 steht in den Startlöchern - das bestätigte ein Google-Manager erstmals öffentlich. Dies berichtet das Online-Portal Unbox.ph. Demnach seien die Einsteiger-Geräte mit der Bezeichnung Android One die ersten, die die neue Android-Version erhalten - offenbar verwendete der Google-Manager während eines Pressegesprächs auch den Codenamen Android M. Denkbar ist, dass der Google-Manager damit ein künftiges Android-Update meint, das später im Jahr erscheint.

Auf einigen Smart­phones der Android-One-Reihe sei bereits Android 5.1 installiert, so das Online-Magazin weiter. Umfangreiche Neuerungen gebe es allerdings nicht zu vermelden. Vielmehr seien Bugs behoben worden, die in Android 5.0 Lollipop auftraten. So sei beispielsweise der Lautlos-Modus wieder integriert und WLAN-Probleme behoben.

Android 5.1 noch nicht offiziell vorgestellt

Google bestätigt offiziell Android 5.1 - von einer Vorstellung ist aber noch keine Rede.Google bestätigt offiziell Android 5.1 - von einer Vorstellung ist aber noch keine Rede. Merkwürdigerweise hat Google die neue Android-Version noch nicht offiziell vorgestellt. Sollten die Berichte zutreffen, dass dieses Update tatsächlich vor allem Fehlerkorrekturen enthält, so heißt dies gleichzeitig, dass Google eine neue Strategie in puncto Android-Versionen einschlägt, da auch die erste Ziffer nach der Hauptversion erhöht wird (von 5.0 auf 5.1). In den letzten Jahren erschienen diese Android-Versionssprünge alle sechs bis elf Monate und enthielten stets neue Features - reine Bugfix-Updates erhielten eine Kennzeichnung in der dritten Ziffer. Außerdem erschien dazu stets auch ein neues Nexus-Smartphone oder -Tablet, das die Neuigkeiten demonstrieren sollte.

Android One ist Googles Initiative, in Schwellen- und Entwicklungsländern mit günstigen Smart­phones Fuß zu fassen. Als Zielvorgabe gilt konzernintern, die nächste Milliarde Nutzer zu erreichen. Denkbar ist, dass Google die Aufmerksamkeit auf Entwicklungsländer legt und deswegen dort Android 5.1 zuerst einführt. Android One wäre dann quasi das Nexus-Release für Android 5.1.

Berichte über Android 5.1

Erste Berichte über Android 5.1 legten im Dezember nahe, ein Release sei Ende Februar vorgesehen. Vor zwei Wochen erschienen Berichte, Android 5.1 werde auf Android-One-Smartphones ausgeliefert. Die damaligen Hinweise auf die nächste Android-Version verschwanden aber schnell von der Webseite - übrig blieben Bilder eines Smartphones, das offenbar mit vorinstalliertem Android 5.1 verkauft wurde.

Wir haben mehrfach bei der deutschen Pressestelle von Google nachgefragt und um eine Stellungnahme zu Android 5.1 gebeten. Eine Antwort erhielten wir nicht.

Insofern bleibt unklar, wann für Nexus-Smartphones und -Tablets ein Update erscheinen wird - gesichtet wurden die neuen Software-Versionen bereits. Außerdem könnten weitere Nexus-Geräte aus dem garantierten Support-Zeitraum fallen. Offen ist somit, ob beispielsweise das Nexus 7 (2012) ein weiteres Update erhält - auch das Smart­phone Nexus 4 könnte auf der Streichliste für ein Update stehen. Und für Hersteller heißt es, neue Firmware-Updates zu erstellen, damit die Kunden nicht auf dem fehlerbehafteten Android 5.0 Lollipop sitzen bleiben.

Teilen

Mehr zum Thema Google Android