Update

Android 4.4.3: Laut T-Mobile USA startet der Roll-Out heute

Google könnte heute Abend eine Spitze gegen Apple setzen: Veröffentlichen die Entwickler heute Android 4.4.3? Geht es nach aufgetauchten Dokumenten eines Netzbetreibers lautet die Antwort: Ja! Welche Änderungen kommen könnten, erfahren Sie in unserer Meldung.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Google könnte noch heute das langerwartete Update auf Android 4.4.3 aus dem Hut zaubern. Dies berichtet das Blog AndroidPolice.com unter Berufung auf eine Support-Webseite von T-Mobile (USA). Demnach soll das Update am heutigen 2. Juni für das Nexus 5 sowie das Nexus 7 (2013) veröffentlicht werden.

Für das Nexus 5 werde die Buildnummer KTU84M lauten. Als Änderungen nennt T-Mobile lediglich Verbesserungen der Sicherheit sowie verschiedene Fehlerbereinigungen. Das Tablet Nexus 7 (2013) soll die Buildnummer KTU84L erhalten - die gleichen Informationen listet T-Mobile (USA) auch für das Nexus 4. Beiden Geräten gemeinsam werde demnach die Android-Version 4.4.3 sein. Das Update dürfte wie üblich Over-the-Air (OTA) verteilt werden. Laut den Informationen wird das Update 54 MB groß sein.

Das Update ist auf unserem Nexus 5 noch nicht aufgetaucht. Auch im Internet gibt es derzeit keine Berichte über eine Aktuali­sierungs­benach­richtigung. Selbst wenn Google das Update auf Android 4.4.3 freigibt, dürfte es ein oder zwei Wochen dauern, bis es alle Nutzer installieren können, da das Roll-Out in Wellen erfolgen wird.

Diese Fehler könnte Android 4.4.3 bereinigen

Android 4.4.3 könnte vor der Tür stehen.Android 4.4.3 könnte vor der Tür stehen. Welche Fehler konkret gefixt werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest. Über mögliche Verbesserungen einer neuen Kitkat-Version berichteten wir bereits. Als gesichert gelten Verbesserungen der Kamerasoftware und der Stabilität mobiler Datenverbindungen. Möglicherweise implementiert Google auch einen verbesserten Schutz vor Root-Exploits, mit denen Entwickler den Root-Zugriff für Nutzer freischalten.

Ungewiss ist, ob Google ein schwerwiegendes Problem mit Bezahl-Apps unter Android 4.4.2 beheben wird. Während der Aktualisierung einer App kommt es dazu, dass die Anwendung kurzzeitig aus dem System gelöscht wird. Bei Tastatur-Apps hat dies zur Folge, dass die betreffende (kostenpflichtige) Tastatur nach jedem Update neu aktiviert werden muss - teltarif.de berichtete. Dieser Fehler kann - mit unter­schied­lichen Auswirkungen - auch andere Apps betreffen.

Android 4.4.3 als Konkurrenz zur WWDC?

Sollten sich die Informationen auf den T-Mobile-USA-Webseiten bewahrheiten, könnte Google einen gelungenen Kontrapunkt zur heutigen Apple-Keynote zum Beginn der WWDC setzen. Hier erwartet die Tech-Welt gespannt, welche neuen Produkte Apple präsentieren wird. Über die jüngsten Spekulationen erfahren Sie alles in unserer Meldung. Wir werden live über Apples Keynote berichten. Schauen Sie ab 19:00 Uhr auf teltarif.de vorbei - es lohnt sich.

Teilen

Mehr zum Thema Android 4.4 Kitkat