Software

Android 13: So löst Google die "Nicht-stören"-Funktion ab

In der aktu­ellen Vorschau-Funk­tion von Android 13 zeigt sich erst­mals der neue Prio­ritäts-Modus. Noch ist unklar, wie weit die dies­bezüg­lichen Pläne von Google gehen.

Aus der "Nicht-stören"-Funk­tion bei Android-Smart­phones könnte mit dem nächsten großen Betriebs­system-Update eine Funk­tion mit der Bezeich­nung " Prio­ritäts-Modus" werden. Das berichtet das Online­magazin 9to5google. In der aktu­ellen Vorschau-Version von Android 13 ist die geän­derte Bezeich­nung bereits sichtbar. Im Mai dürfte eine regu­läre Beta-Version von Android 13 erscheinen. Im Spät­sommer ist mit der Veröf­fent­lichung der finalen Vari­ante des neuen Betriebs­sys­tems zu erwarten.

Anders als beim Lautlos-Modus bietet "nicht stören" die Möglich­keit, Benach­rich­tigungen aus bestimmten Apps oder von einzelnen Personen zu erlauben, während das Telefon bei anderen Mittei­lungen stumm bleibt. Dem Bericht zufolge bringt der neue Prio­ritäts-Modus bislang keine Ände­rungen mit sich - abge­sehen von der Bezeich­nung. Neues Android-Feature kündigt sich an Neues Android-Feature kündigt sich an
Fotos: Image licensed by Ingram Image/ teltarif,de, Montage: teltarif.de
Die einzigen Unter­schiede bestehen laut 9to5google in verschie­denen Text­stellen im Android-System, etwa der Kachel für die Schnell­ein­stel­lungen und den Unter­über­schriften für die Funk­tion im "Einstel­lungen"-Menü. Zeit­pläne werden jetzt unter "erwei­tert" ange­zeigt". Früher gab es dafür eine eigene Unter­rubrik.

"Kopiert" Google die Fokus-Funk­tion von Apple?

Apple hat bereits mit iOS 15 die frühere "Nicht-stören"-Funk­tion aufge­wertet. An deren Stelle trat ein neues, Fokus genanntes Feature. Dieses erlaubt verschie­dene Erreich­bar­keits-Profile, die sich je nach Anlass, Situa­tion oder Aufent­haltsort ein- und ausschalten lassen. "Nicht stören" gibt es nach wie vor als eines von mehreren Profilen, die der Nutzer auch selbst anlegen und editieren kann.

Die Fokus-Funk­tion erin­nert an die Profile, die Besitzer von Nokia-Handys bereits seit mehr als 20 Jahren kennen. Lange bevor es Smart­phones gab, konnten die Nutzer beispiels­weise für Anruf- und Benach­rich­tigungs­töne unter­schied­liche Laut­stärken defi­nieren, die dafür sorgen, dass das Handy in belebter Umge­bung beson­ders laut klin­gelt oder aber an ruhigen Orten einge­hende Tele­fonate nur optisch und nicht akus­tisch signa­lisiert.

Über den Fokus können iPhone- und iPad-Besitzer Mittei­lungs-Badges oder sogar ganze Start­bild­schirm-Seiten ausblenden. Denkbar wäre, dass Google für Android ähnliche Funk­tionen plant. Die Umbe­nen­nung von "nicht stören" in "Prio­ritäts-Modus" könnte ein erstes Anzei­chen für die Neue­rungen sein. Vorge­stellt werden könnten die neuen Features auf der Entwick­ler­kon­ferenz Google I/O im Mai.

Mehr zum Thema Android 13