Mobile-Gaming

Android 13 soll Spiele dank Boost-Modus schneller laden

Handy­spiele werden immer umfang­rei­cher, die Lade­zeiten deshalb immer länger. Mit dem Boost-Modus von Android 13 redu­ziert sich die Warterei.

Das im Herbst erwar­tete Tira­misu, so der Code­name von Android 13, könnte ein neues High­light für Mobile-Gamer werden. Ein Hinweis darauf stammt aus dem neuesten Programm­code des OS. Wie sich heraus­stellte, hat das kommende mobile Betriebs­system nämlich einen Boost-Modus für Spiele inte­griert. Dieser soll dank einer neuen Program­mier­schnitt­stelle namens GameState Einzug halten. Android 13 kann Spiele damit beim Laden prio­risieren. Startet der Anwender ein Mobile-Game, schaltet das OS in einen spezi­ellen Spiel­modus. Infol­gedessen wird temporär mehr Leis­tung frei­gegeben.

Android 13: Kürzere Lade­zeiten dank Boost-Modus?

Zündet Google in Android 13 den Gaming-Turbo? Zündet Google in Android 13 den Gaming-Turbo?
Sega
Mobile-Gaming boomt nach wie vor. Vor allem das Angebot der Free-2-Play-Titel lockt Spieler aufgrund der kosten­losen Basis­ver­sion. Aufwen­dige Games benö­tigen jedoch eine gewisse Perfor­mance seitens des Prozes­sors (CPU). Damit der Smart­phone-Akku nicht zu schnell in die Knie geht, beherr­schen die Chip­sätze diverse Strom­spar­mecha­nismen. Die volle Leis­tung wird im Regel­fall nur selten – und dann auch nur kurz­fristig – frei­gegeben. Spieler, die sich an langen Lade­zeiten aufgrund der Dros­selung stören, dürften sich über den Boost-Modus von Android 13 freuen.

Der xda-deve­lopers-Redak­teur Mishaal Rahman stieß im aktu­ellen Code des ASOP (Android Open Source Project) auf dieses Feature. Sobald ein Mobile-Game gestartet wird, erhöht sich vorüber­gehend die Takt­rate der CPU. Auch bei anderen Lade­vor­gängen, etwa beim Aufrufen eines neuen Spiel­standes oder den Start einer Multi­player-Partie, scheint es Vorteile unter Android 13 zu geben. Während einer ausufernden Spiel­sit­zung ließen sich bei großen Titeln dadurch wahr­schein­lich mehrere Minuten Zeit sparen.

Boost-Modus ist nicht abwärts­kom­patibel

Wie Rahman erwähnt, benö­tigt die Gaming-Funk­tion ein Betriebs­system ab Android T, womit Tira­misu, also Android 13, gemeint ist. In der Test­umge­bung VTS (Vendor Test Suite) wird der Boost-Modus momentan erprobt. Bei diesem Verfahren läuft die Android-Umge­bung auf einem Desktop-Computer und führt die Tests direkt auf ange­schlos­senen Geräten oder Emula­toren aus. Ob Google noch andere Gaming-Features für Android 13 plant, ist uns nicht gemeint.

In puncto QR-Code und den Benach­rich­tigungen soll Android  13 eben­falls verbes­sert werden.

Mehr zum Thema Android 13