OS-Update

Android 12: Entwickler-Vorschau 1.1 merzt viele Bugs aus

In rund einem halben Jahr ist Android 12 ausge­reift, bis dahin können sich Entwickler und mutige User die Platt­form in einem frühen Stadium anschauen. Mit der Entwickler-Vorschau 1.1 auch mit weniger Bugs.

Android 12 Developer Preview 1.1 ist verfügbar Android 12 Developer Preview 1.1 ist verfügbar
xda-developers
Der Schnee­kegel geht in die nächste Vorschau-Runde, Android 12 Deve­loper Preview 1.1 ist da. Gänz­lich konnte sich Google nicht von seinen Süßig­keiten-Kose­namen trennen, intern wird das Betriebs­system auch als „Snow Cone“ bezeichnet. In der ersten Entwickler-Vorab­ver­sion gab es diverse Bugs, diese sollen jetzt ausge­merzt sein. Spora­dische WLAN-Verbin­dungs­abbrüche, die selbst bei gutem Empfang auftauchten, wurden genauso wie eine Fehler­mel­dung bei Screen­shots behoben. Ein weiterer Fehler, den man sich annahm, sorgte für einen hohen Akku­ver­brauch. Einen neuen Sicher­heits­patch gibt es beim Update oben­drauf.

Google rollt Android 12 Deve­loper Preview 1.1 aus

Android 12 Developer Preview 1.1 ist verfügbar Android 12 Developer Preview 1.1 ist verfügbar
xda-developers
Die in erster Linie für Entwickler ange­dachte Ausgabe der kommenden Google-Platt­form lässt sich ab sofort aktua­lisieren. Von der Vorschau 1 geht es auf die Vorschau 1.1 hoch. Aktua­lisiert wird das mobile Betriebs­system via OTA (Over-the-Air), also direkt vom Smart­phone aus über das Internet. Neben den eingangs erwähnten Bugfixes wurde auch ein Problem mit dem Finger­abdruck­sensor behoben. Dieser setzte gele­gent­lich aus, wodurch Anwender eine andere Entsperr­methode nutzen mussten.

Außerdem kam es vor, dass das Einstel­lungs­menü während des Zugriffs auf die Schnell­ein­stel­lungen abstürzte. Ein mögli­ches Einfrieren der Benut­zer­ober­fläche nach einem Update, eine Störung bei Notrufen, poten­zielle spora­dische Neustarts des Mobil­geräts und etwaige Neustarts nach der PIN-Eingabe waren weitere Ärger­nisse. All diese Schwie­rig­keiten soll es durch das Update auf die Android 12 Deve­loper Preview 1.1 nicht mehr geben. Opti­mie­rungen an den Program­mier­schnitt­stellen (APIs) und der neue Sicher­heits­patch Stand 1. März 2021 runden die Soft­ware ab.

Verfüg­bar­keit der Vorschau­ver­sionen

Grund­sätz­lich können sich auch normale Anwender die frühen Fassungen von Android 12 instal­lieren. Aller­dings ist das aufgrund diverser Bugs nicht für täglich genutzte Smart­phones empfeh­lens­wert. Die Instal­lation erfolgt manuell über das Aufspielen eines Systemi­mages. Alter­nativ lässt sich ein Android-Emulator verwenden. Weiter­füh­rende Infor­mationen finden Sie direkt auf der entspre­chenden Entwick­ler­seite. Alle Eingriffe am Smart­phone geschehen auf eigene Verant­wor­tung.

Folgende Modelle sind kompa­tibel mit den Vorab­ver­sionen von Android 12: Google Pixel 3, Pixel 3 XL, Pixel 3a, Pixel 3a XL, Pixel 4, Pixel 4a, Pixel 4a 5G und Pixel 5. (via xda-deve­lopers)

In einer weiteren Meldung lesen Sie den Android-12-Fahr­plan bis zum finalen Release.