Multitasking

Android 12: App-Paare vereinfachen das Multitasking

Wer auf seinem Smart­phone öfters den Split-Screen-Modus verwendet, wird die App-Paare von Android 12 zu schätzen wissen. Das Feature lässt sich in der Entwick­ler­vor­schau mit ein wenig Aufwand auspro­bieren.

Neben einem neuen Design wird Android 12 unter anderem auch besseres Multi­tas­king durch App-Paare mit sich bringen. In der kürz­lich veröf­fent­lichten Entwick­ler­vor­schau ist das Feature bereits imple­men­tiert, lässt sich aber nur über Umwege nutzen.

Ähnlich eigener Lösungen von Herstel­lern wie Samsung (etwa Note-Serie, Galaxy Z Fold 2 5G) und Micro­soft (Surface Duo) werden zwei Programme als ein Task zusam­men­gefasst. Der User kann mit einer einzigen Berüh­rung das jewei­lige App-Paar aus dem Task-Manager heraus öffnen. Somit ist ein effi­zien­terer Work­flow gegeben.

Android 12 führt (höchst­wahr­schein­lich) App-Paare ein

So sehen die App-Paare momentan in Android 12 aus So sehen die App-Paare momentan in Android 12 aus
Bild: xda-developers
Vergan­gene Woche kam die erste Test­fas­sung der zwölften Haupt­ver­sion von Googles mobilem Betriebs­system heraus. Bis zur fertigen Ausgabe dürfte es erfah­rungs­gemäß noch mindes­tens ein halbes Jahr dauern. Zeit genug, um neue Features zu erproben, die es letzt­end­lich aber nicht zwin­gend in das finale Android 12 schaffen müssen. Bei den App-Paaren mutet der Verbleib recht sicher an, schließ­lich gibt es seit geraumer Zeit ähnliche Methoden von Smart­phone-Herstel­lern. Wer die Entwick­ler­vor­schau des neuen OS auspro­biert, kann jedoch nicht ohne weiteres auf diese Erwei­terung zugreifen.

Die Soft­ware-Tüftler von xda-deve­lopers fanden heraus, wie sich die App-Paare schon jetzt in Android 12 nutzen lassen. Hierfür ist eine ADB-Shell (Android Debug Bridge) erfor­der­lich, in deren Komman­dozeile diverse Befehle einge­geben werden. Die Eingabe erfolgt über einen ange­schlos­senen Computer oder ein anderes verbun­denes Smart­phone mit spezi­ellen Programmen. Sie können weiter­füh­rende Infor­mationen in der Quelle erhalten, wobei alle Arbeiten auf eigene Verant­wor­tung geschehen.

Android 12: App-Paare im Detail

Googles App-Paare befinden sich in einem noch sehr frühem Stadium. So werden die grup­pierten Anwen­dungen etwa nicht als eine gemein­same Aufgabe im Task-Manager darge­stellt. Ferner sind aktuell keine Verknüp­fungen zu App-Paaren auf dem Home-Screen möglich. Hat man zuvor jedoch ein Doppel­pack gespei­chert und startet eine der beiden Programme, öffnet das Betriebs­system auto­matisch beide Anwen­dungen in Split-Screen-Ansicht.

Im einge­bet­teten Video (Quelle: YouTube/Mishaal Rahman) sehen Sie das Feature in Aktion. Sollten es die App-Paare in die finale Fassung von Android 12 schaffen, hätten Entwickler und Hersteller die Option, sie in ihre Soft­ware zu über­nehmen.

In einer Über­sicht finden Sie den Termin­plan für Android 12.