Verbessertes Google-OS

Android 11: Neues Mobile-OS zeigt sich in Hands-on-Video

Das Betriebs­system Android 11 lässt sich in einer äußerst frühen Fassung für Entwickler auspro­bieren. Ein Video stellt das OS vor und zeigt viele der Neue­rungen im Detail.

Google über­raschte mit einer beson­ders zügigen Veröf­fent­lichung einer Vorschau­version von Android 11. Wie das kommende Betriebs­system in Bewegt­bildern aussieht, zeigt ein erstes Hands-on-Video. Bei der Ober­fläche gibt es bei einer solch frühen Fassung kaum Ände­rungen, die Neuheiten sind eher funk­tioneller Natur. So halten die eigent­lich schon für Android 10 verspro­chenen „Bubbles“, also über dem Bild­schirm schwe­bende Nach­richten-Icons von Messen­gern, Einzug. Außerdem lassen sich eine neue Sektion für Konver­sationen in der Benach­rich­tigungs­zeile und verbes­serte App-Berech­tigungen im Video begut­achten.

Android 11 in YouTube-Clip vorge­stellt

Android 11 wird in einem Video vorgestellt Android 11 wird in einem Video vorgestellt
TheVerge
Google stellt für Besitzer der Smart­phones Pixel 2 (XL), Pixel 3 (XL), Pixel 4 (XL) und Pixel 3a (XL) eine Vorschau­version von Android 11 zur Verfü­gung. Neugie­rige sollten sich das Aufspielen der Soft­ware aber genau über­legen, da die Instal­lation das voll­stän­dige Löschen des internen Spei­chers voraus­setzt. Alle persön­lichen Daten gehen also verloren. Chaim  Garten­berg, Redak­teur bei TheVerge, hatte aller­dings noch ein nicht benö­tigtes Pixel-Telefon herum­liegen und instal­lierte darauf die elfte Itera­tion von Googles mobilem Betriebs­system. Seine Impres­sionen hielt der Jour­nalist anschlie­ßend in einem kurzen Artikel und einem umfas­senden Video fest. Rechts im Bildschirm: Benachrichtigungs-Blase "Bubble" Rechts im Bildschirm: Benachrichtigungs-Blase "Bubble"
TheVerge
Eigent­lich schon für Android 10 geplante Features wie die „Bubbles“ halten in Android 11 Einzug. Diese Funk­tion zeigt ähnlich Apps wie dem Face­book Messenger eine kleine Blase über dem aktu­ellen Display­inhalt an, mit welcher man schnell auf eine Nach­richt reagieren kann. Prak­tisch: die neue Sektion „Konver­sationen“ stellt Mittei­lungen von Messen­gern promi­nent in der Benach­rich­tigungs­zeile dar. Der neue Bereich "Konversationen" Der neue Bereich "Konversationen"
TheVerge

Weitere Neue­rungen bei Android 11

Videos des Handybildschirms lassen sich mit Android 11 aufnehmen Videos des Handybildschirms lassen sich mit Android 11 aufnehmen
TheVerge
Auch das Aufnehmen des Gesche­hens auf dem Handy­bild­schirm wird dem User gestattet. Neben dem Kreieren von Stand­bildern (Screen­shots) sind also Video­clips des Handy­bild­schirms möglich. Diese Funk­tion war ursprüng­lich schon für die zehnte Android-Haupt­version geplant. Die Option, Apps im oberen Bereich des „Teilen-Menüs“ anzu­heften, feiert ein Come­back. Sie schaffte es damals nicht aus der Android-10-Beta in die finale Ausgabe. Im YouTube-Clip lässt sich außerdem eine erwei­terte Verwal­tung von App-Berech­tigungen erkennen. Android 11 wartet mit optimierter Verwaltung der Berechtigungen auf Android 11 wartet mit optimierter Verwaltung der Berechtigungen auf
TheVerge
So fragt das Smart­phone den User, ob eine Anwen­dung nie, immer oder temporär Zugriff auf einen bestimmten System­bereich oder eine bestimmte Hard­ware haben darf. Musik-Fans dürften sich über die neue Bewe­gungs­geste für den Musik­player zum Pausieren und Fort­setzen der Wieder­gabe und den opti­mierten Flug­modus freuen. Der Flug­modus unter­bricht die Verbin­dung zu Blue­tooth-Kopf­hörern nicht mehr.

Eine Zeit­planung für den Dark Mode hält Android 11 eben­falls parat. Google beteuert zudem eine bessere 5G-Verbin­dung und erwei­terten Fold­able-Support das neue OS.

Mehr zum Thema Android 11