Android 11

Android 11: "Columbus" bringt Klopfgeste zur App-Steuerung

Android 11 wird neue Soft­ware-Features nicht nur auf zahl­reiche Smart­phone-Modelle bringen, sondern auch exklu­sive Funk­tionen für Googles Pixel-Smart­phones bereit­halten.

Android 11 ist in seiner ersten Preview-Version für Entwickler bereits verfügbar. Derzeit kann die Soft­ware nur auf Pixel-Smart­phones ab Modell 2 genutzt werden. Später im Jahr werden auch andere Modelle für Beta-Versionen unter­stützt.

Das mobile Betriebs­system wird zahl­reiche Features auf die Geräte bringen, einige Funk­tionen sind dabei auch exklusiv nur für Pixel-Handys verwendbar. Im Falle von "Columbus" handelt es sich um eine neue Hard­ware-Geste, wie unter anderem das Online-Portal 9to5Google berichtet.

Android 11 bringt Klopf-Geste auf Pixel-Smart­phones

9to5Google-Autor Dylan Roussel ist bei der Sich­tung der Entwickler-Preview auf das Feature aufmerksam geworden und hat die Funk­tion auf einem Pixel-Smart­phone akti­viert. Nun ist es möglich, per doppeltem Klick auf die Gehäu­serück­seite des Smart­phones den Google Assi­stant zu steuern.

Dabei spielt es wohl auch keine Rolle, ob das Display einge­schaltet ist oder sich im Ruhe­zustand befindet. Die Gesten­steue­rung ist nicht zwin­gend auf den Sprachas­sistenten von Google beschränkt. So fand 9to5Google auch heraus, dass die Doppel­klick-Geste beispiels­weise auch funk­tioniert, um aktive Alarme ruhig zu stellen oder das Signal eines abge­laufenen Timers zu beenden.

Es soll auch eine Funk­tion geben, um die Kamera-App zu öffnen. Eine weitere Option nennt sich "Medien", die jedoch im Rahmen der Entwickler-Preview noch funk­tionslos zu sein scheint. Hier wird gehofft, dass sich die Doppel-Klopf­geste auch zum Steuern von Musik eignet, ohne beispiels­weise das Handy erst aus der Tasche holen zu müssen. Das ist bis dato aller­dings noch Zukunfts­musik. Die finalen Funk­tionen von Android 11 werden erst mit Abschluss der letzten Beta-Version offi­ziell. "Columbus" wird laut Bericht übri­gens durch Infor­mationen aus Gyro­skop und Beschleu­nigungs­messer im Pixel-Smart­phone reali­siert.

Nach­folgend können Sie sich das Double-Tap-Feature im Video anschauen. Dort wird ein Google Pixel 4 dafür verwendet, um die Gesten­steue­rung zu demons­trieren.

Die Vorstel­lung des Google Pixel 5 ist höchst­wahr­schein­lich für Oktober ange­setzt. Schon jetzt sind Render­bilder zur Premium-Reihe von Google aufge­taucht. Wie das Design des Smart­phones aussehen könnte, erfahren Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Google Android