Mobil bezahlen

Offiziell: Amazon Visa bestätigt Start bei Google Pay

Amazon hat offi­ziell bestä­tigt, dass die Visa des Online-Händ­lers künftig mit Google Pay genutzt werden kann. Google Pay und Apple Pay haben noch weitere neue Partner.

Amazon bestätigt Google Pay Amazon bestätigt Google Pay
Foto: Amazon
Vergan­gene Woche gab es bereits Hinweise darauf, dass die Landes­bank Berlin (LBB) künftig auch Google Pay und Apple Pay anbieten wird. Davon würden unter anderem die Besitzer der Kredit­karten von Amazon und ADAC profi­tieren. Jetzt hat mit Amazon das erste Unter­nehmen, das eine von der LBB ausge­gebene Kredit­karte anbietet, den Start von Google Pay bestä­tigt.

Von Apple Pay ist in der Mittei­lung an Kunden nichts zu lesen. Zudem könnte es noch einige Wochen dauern, bis der mobile Bezahl­dienst von Google tatsäch­lich verfügbar ist. Die Ände­rungen der Allge­meinen Geschäfts­bedin­gungen treten zum Jahres­wechsel in Kraft und auch das neue Preis- und Leis­tungs­ver­zeichnis für die Amazon Visa trägt das Datum 1. Januar 2021.

1822direct mit Google-Pay-Unter­stüt­zung

Amazon bestätigt Google Pay Amazon bestätigt Google Pay
Foto: Amazon
Bereits jetzt ist Google Pay bei der 1822direct verfügbar. Wer ein Giro­konto und eine Visa-Karte der Bank nutzt, kann die Kredit­karte nun in den mobilen Bezahl­dienst von Google inte­grieren. Das Angebot ist inso­fern erstaun­lich, als es sich bei diesem Kredit­institut um eine Marke der Frank­furter Spar­kasse handelt. Die Spar­kassen bieten aber Google Pay ihren Kunden nach wie vor nicht an.

Die Spar­kassen setzen auf der Android-Platt­form auf eine eigene Bezahl-App, in der sich Kredit­karten und Giro­cards digi­tali­sieren lassen. Die Anwen­dung funk­tio­niert genauso wie Google Pay, kann aber nur auf dem Smart­phone genutzt werden. Der kontakt­lose Bezahl­dienst von Google ist auch mit Smart­wat­ches kompa­tibel, die auf dem WearOS-Betriebs­system basieren.

Vivid Money bei Apple Pay

Mit Vivid Money gibt es ab sofort auch einen neuen Apple-Pay-Partner. Zu diesem Zweck arbeitet das Kredit­institut mit der Sola­ris­bank zusammen. Kunden wurden per E-Mail auf den neuen Dienst hinge­wiesen. Auch in der App findet sich ein Hinweis auf die Möglich­keit, die Visa-Karte in digi­taler Form zur Apple Wallet hinzu­zufügen.

Näher rückt mitt­ler­weile auch der 28. Oktober und somit der offi­zielle Start von Samsung Pay in Deutsch­land. Teil­nehmer am seit Ende September laufenden Beta-Test erhalten in der App bereits einen entspre­chenden Hinweis. So ist zum regu­lären Start noch­mals ein App-Update erfor­der­lich. Die bisher genutzte Anwen­dung funk­tio­niert dann nicht mehr.

Mehr zum Thema Mobile Payment