Musik-Streaming

Amazon Prime Music: Die neue Musik-Flatrate im Test

Wir haben das seit wenigen Tagen in Deutschland verfügbare Amazon Prime Music einem Test unterzogen. Dazu haben wir die App auf zwei Smartphones installiert und Radiokanäle, Playlists und weitere Features unter die Lupe genommen.

So wählen Sie ein Radioprogramm aus

Um bei Amazon Prime Music einen Radiokanal oder auch eine Playlist, ein Album oder einen einzelnen Song auszuwählen, klicken Sie auf das Foto zum jeweiligen Kanal. Danach wird zunächst das Logo vergrößert angezeigt, während der erste Titel im Hintergrund geladen wird. Nach wenigen Sekunden beginnt die Wiedergabe. Dabei kann man die gehörte Musik auch mit "Daumen hoch" oder "Daumen runter" markieren. Diese Bewertungen sollen bei der künftigen Wiedergabe von Musik mit einfließen.

Gehörte Songs lassen sich zur eigenen Musikbibliothek oder zu einer Playlist hinzufügen. Zudem können die Titel zur Offline-Wiedergabe heruntergeladen werden. Ferner bietet Amazon Prime Music die Möglichkeit, direkt zum Album des gehörten Musikstücks zu gehen oder den Interpreten im Shop zu suchen. Die Wiedergabe klappte im Test über WLAN an einem VDSL-25-Anschluss sowie über LTE im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom sehr gut. Auf der fünften Seite zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Amazon Prime neue Musik entdecken können.

Start eines Radiokanals bei Amazon Prime Music
vorheriges nächstes 4/6 – Foto: teltarif.de
  • Radioikanäle aus verschiedenen Sparten
  • Direkte Auswahl des gewünschten Genres
  • Start eines Radiokanals bei Amazon Prime Music
  • Neue Alben entdecken
  • Menü für Einstellungen

Mehr zum Thema Musik