Gratis

Amazon plant kostenlosen Musik-Streamingdienst

Laut Medienberichten will Amazon noch vor Ostern einen kostenlosen Musik-Streamingdienst starten. Dieser könnte nur auf den Echo-Lautsprechern nutzbar sein.
AAA
Teilen (14)

Musik-Strea­ming ist im Trend. Dienste wie Spotify, Apple Music und Deezer haben mitt­ler­weile viele Millionen zahlende Kunden. Auch Amazon mischt bei den Musik­diensten mit und bietet aktuell zwei verschie­dene Modelle an. Nun soll einem Bericht des Musik­ma­ga­zins Bill­board zufolge ein drittes Angebot hinzu­kommen, das zudem für Inter­es­senten kostenlos ist. Noch vor Ostern, also in dieser Woche, sei der Start geplant.

Ähnlich wie Spotify Free ist eine Werbe­fi­nan­zie­rung für das kosten­lose Musik-Strea­ming von Amazon geplant. Anders als bei Spotify sollen die Kunden bei Amazon aber nicht auf den kompletten Musik-Katalog, sondern nur auf einen Teil der Musik­pa­lette zugreifen können. Zudem soll der Gratis-Dienst speziell für die Echo-Laut­spre­cher von Amazon konzi­piert sein. Das könnte bedeuten, dass das Angebot mit Apps auf Smart­phones und Tablets nicht nutzbar ist.

Gratis-Musik als Lock­mittel für den Echo-Kauf?

Amazon plant Gratis-StreamingAmazon plant Gratis-Streaming Amazon könnte das kosten­lose Musik-Strea­ming demnach nutzen, um verstärkt für Echo und Alexa zu werben und weitere Verkäufe für die smarten Laut­spre­cher zu gene­rieren. Schon jetzt bietet Amazon seine Musik-Flat­rate speziell für den Echo zu Sonder­kon­di­tionen an. Anstelle der sonst übli­chen 9,99 Euro pro Monat werden monat­lich 3,99 Euro für das Komplett­an­gebot berechnet, das rund 59 Millionen Musik­titel umfasst.

Der Dienst lässt sich zu diesen Kondi­tionen nur über den Amazon Smart Speaker nutzen. Wer die Musik auch auf anderen Geräten streamen möchte, muss den vollen Abo-Preis zahlen. Ausnahme sind Amazon-Prime-Kunden, die das Music-Unli­mited-Abon­ne­ment zum Sonder­preis von 7,99 Euro pro Monat bekommen.

Prime-Kunden streamen bereits kostenlos

In Verbin­dung mit Amazon Prime ist das Musik-Strea­ming für die Kunden des Online-Versand­hauses schon jetzt kostenlos. Aller­dings ist der Musik­ka­talog auf rund zwei Millionen Titel beschränkt. Dazu sind die Fußball-Live­über­tra­gungen nutzbar, die Amazon Music speziell für den deut­schen Markt einge­führt hat. Hier sind alle Spiele der 1. und 2. Bundes­liga, von DFB-Pokal und Cham­pions League zu hören.

Ziel des Gratis-Ange­bots dürfte es sein, die Kunden perspek­ti­visch zu einem kosten­pflich­tigen Abon­ne­ment zu bewegen. Spotify Free geht dabei recht geschickt vor und spielt Werbung oft mit höherer Laut­stärke als Musik ab, sodass die Einblen­dungen auf Dauer als störend empfunden werden.

In einem Ratgeber finden Sie auf teltarif.de einen Über­blick zu den wich­tigsten Musik-Strea­ming­diensten.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Musik