Zustellbox

Ausprobiert: Erste Erfahrungen mit dem Amazon Locker in Deutschland

Wie funktioniert der Amazon Locker? Wir haben die Zustellung an die Packstation-Kopie in Berlin getestet.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (11)

Fazit: Gute Ergänzung

Amazon macht sich mit dem Amazon Locker weiter unabhängig von Dienstleistern wie DHL & Co. Damit hat das Unternehmen nicht nur mehr Kontrolle über die Logistikkette - unterm Strich dürfte ein eigener Zustelldienst samt Packstationen für Amazon dank der Skaleneffekte günstiger sein, als einen Paketdienst pro Paket zu bezahlen. Und der Kundenbindung ist ein eigener Amazon Locker in der Nähe sicherlich auch zuträglich.

Schade ist, dass es eine Gewichtsbegrenzung von 4,5 Kilo gibt. Gerade für Autofahrer wären Standorte an Tankstellen in Kombination mit schweren Paketen sinnvoll. Unklar ist auch, was passiert, wenn der Amazon Locker voll ist. Möglicherweise erfolgt die Zustellung dann einen Werktag später (was Prime-Kunden aber ärgern dürfte) oder es wird - sofern vorhanden - ein anderer Amazon Locker ausgewählt. DHL stellt in diesen Fällen meistens in der nächsten Filiale zu - das scheidet bei Amazon aus.

Paket wird entnommen
6/6 – Foto: teltarif.de / Thorsten Neuhetzki
  • Lieferadresse
  • Der Amazon Locker wurde offenbar umlackiert
  • E-Mails von Amazon
  • Der Scanner
  • Paket wird entnommen
Teilen (11)

Mehr zum Thema Amazon