Zustellbox

Ausprobiert: Erste Erfahrungen mit dem Amazon Locker in Deutschland

Wie funktioniert der Amazon Locker? Wir haben die Zustellung an die Packstation-Kopie in Berlin getestet.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (11)

Die Zustellung

Wie versprochen erfolgte die Auslieferung unserer Bestellung an Silvester. Nach erfolgter Einlagerung schickte und Amazon eine E-Mail mit einem Barcode sowie einem Abholcode. Nur einer der beiden Codes wird am Ende benötigt - welcher entscheidet der Kunde. Der Code besteht aus sechs Zeichen und einer Mischung aus Buchstaben und Zahlen. Die Übermittlung des Codes an einen Freund oder Familienmitglied ermöglicht es dem Amazon-Kunden auch, die Abholung einer anderen Person zu erlauben, falls das gewünscht ist. Bei Paketshops geht das nur mit Vollmachten, bei den DHL-Packstationen nur mit der Zugangskarte und der übermittelten TAN-Nummer.

Dass Amazon Locker noch recht frisch in Deutschland ist, zeigt auch die E-Mail, die über den Abholcode informiert. In ihr wird das späteste Abholdatum genannt, allerdings auf Englisch in einer sonst auf Deutsch verfassten E-Mail: "Holen Sie Ihre Sendung bitte bis zum Thursday, January 5 ab." Das ist ein leicht zu behebender Schönheitsfehler.

E-Mails von Amazon
4/6 – Foto: teltarif.de / Thorsten Neuhetzki
  • Lieferadresse
  • Der Amazon Locker wurde offenbar umlackiert
  • E-Mails von Amazon
  • Der Scanner
  • Paket wird entnommen
Teilen (11)

Mehr zum Thema Amazon