E-Book

Amazon öffnet Kindle-Bibliothek für Blackberry

RIM stellt verbesserten Blackberry-Browser vor
Von mit Material von dpa
Kommentare (231)
AAA
Teilen

Blackberry-Nutzer in den USA können ab sofort elektronische Bücher des weltgrößten Internet-Händlers Amazon auf ihrem Smartphone lesen. Die nötige Software stehe kostenlos zur Verfügung, teilte Amazon heute in Seattle mit.

Damit öffnet sich die komplette Bibliothek für das elektronische Lesegerät Kindle - mehr als 420 000 zumeist englischsprachige Bücher und Zeitschriften. Ab wann auch deutsche Blackberry-Nutzer in den Genuss des Angebots kommen, blieb zunächst offen. Amerikanische Kunden können die Kindle-Applikation direkt über den am Handy verfügbaren Internet-Zugang herunterladen und installieren. KindleKindle für Blackberry

Nutzer von Apple iPhone und iPod touch können die Kindle-Bücher bereits seit Dezember auf ihren mobilen Geräten lesen. Bald soll der neue Tablet-Computer iPad folgen, den Apple für Ende März angekündigt hat. Ursprünglich waren die elektronischen Bücher den Amazon-eigenen Lesegeräten vorbehalten. Auch auf dem PC und bald auf dem Mac-Computer lassen sich die Werke ansehen.

Neu für den Blackberry ist darüber hinaus eine kostenlose Applikation des Business-Netzwerks Xing. Das Programm lässt sich über die mobile Version der Xing-Homepage herunterladen. Das Tool kann in fünf Sprachen - darunter auch in Deutsch - genutzt werden. Es ermöglicht unter anderem den Zugriff auf die Daten der eigenen Xing-Kontakte. Dabei lassen sich die Informationen auch in das Blackberry-Adressbuch übernehmen.

RIM bessert Blackberry-Browser nach

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat der Blackberry-Hersteller RIM zudem einen neuen Internet-Browser für seine Smartphones vorgestellt. Der WebKit-basierte Browser soll gegenüber dem Apple iPhone oder der Google-Android-Plattform konkurrenzfähiger sein.

Der bisherige Blackberry-Browser ist im Vergleich zu den genannten Konkurrenten vor allem recht langsam. Zum Teil lässt sich die Darstellung der Internet-Seiten zu wünschen übrig. Bis die Neuentwicklung zum Einsatz kommt, werden allerdings noch einige Monate vergehen. Darüber hinaus ist es nicht bekannt, welche der bislang auf dem Markt erhältlichen Blackberry-Modelle nachgerüstet werden können.

Firmware-Update für Blackberry Tour 9630

Für den in Deutschland offiziell nicht erhältlichen Blackberry Tour 9630 ist ein Firmware-Update verfügbar. Die neue Software hat die Versionsnummer 5.0.0.484 und kann über die Support-Seiten für den amerikanischen Netzbetreiber Sprint [Link entfernt] bezogen werden. Besonderheit des Blackberry Tour 9630 ist die Unterstützung für CMDA-Mobilfunknetze zusätzlich zu den GSM- und UMTS-Netzen.

Teilen

Weitere Meldungen vom Mobile World Congress 2010