Ausprobiert

Der Große von Amazon: Kindle Fire HD 8.9 im Tablet-Test

8,9 Zoll großes Full-HD-Tablet ähnelt kleinerem Pendant sehr
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Nach den beiden 7-Zoll-Tablets Kindle Fire und Kindle Fire HD bietet der Online-Händler Amazon ab sofort auch das Kindle Fire HD 8.9 in Deutschland an. Wie der Name es bereits vermuten lässt handelt es sich dabei um ein weitaus größeres Gerät mit 8,9 Zoll großem Display. Beim System setzt Amazon wie bei der kompletten Kindle-Fire-Reihe auf ein ange­passtes Android, bei dem die Wiedergabe und der Kauf von Multimedia-Inhalten aus dem Online-Shop des Anbieters im Mittelpunkt stehen. Wir haben uns Amazons bislang größtes Tablet im Test einmal genauer angeschaut und ausprobiert, ob das Kindle Fire HD 8.9 durch das größere Format Vorteile gegenüber seinen kleinen Brüdern hat.

Großes Kindle Fire HD entpuppt sich als Schwergewicht

Amazon Fire HD 8.9

Der Große von Amazon: Kindle Fire HD 8.9 im Tablet-TestKindle Fire HD 8.9 im Tablet-Test
Weitere Bilder mit Klick
Auf den ersten Blick wird die Familien-Ähnlichkeit zwischen dem Kindle Fire HD und dem Kindle Fire HD 8.9 deutlich. Wie sein kleinerer Vorgänger zeigt sich der Neuzugang der Kindle-Fire-Reihe in einem Kunststoff-Gehäuse, das durch seine gute Verarbeitung weder knarzt noch knackt. Auch den breiten Displayrand sowie das hohe Gewicht hat das Kindle Fire HD 8.9 mit dem kleineren Namens­vetter gemein. Während dem breiteren Rand noch etwas Positives abzu­gewinnen ist, nämlich das dieser quasi als Griffbereich fungiert, ohne den Touchscreen versehentlich zu berühren, ist das Gewicht nahezu ein K.O.-Kriterium. Mit von uns gewogenen 564 Gramm lässt sich das Tablet nicht bequem in einer Hand halten und auch unter Einsatz von beiden Händen ermüden diese schnell.

Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass Amazon bei seiner neueren Tablet-Generation die Laut­stärke­wippe, die Front­kamera (HD-Auflösung) für Videotelefonie über Skype sowie den microHDMI-Anschluss zum Standard gemacht hat. Beim ersten Kindle Fire fehlten beide, weshalb es Kritik von den Nutzern hagelte. Gerade der microHDMI-Anschluss erweist sich bei einem Multimedia-Tablet als Vorteil, da das Gerät durch diesen mit einem größeren Bildschirm oder Fernseher verbunden werden kann. Ein Kabel liefert Amazon allerdings nicht mit.

Tablet mit Full-HD-Display

Der Große von Amazon: Kindle Fire HD 8.9 im Tablet-TestVia microHDMI-Kabel kann das Kindle Fire HD 8.9 mit einem Fernseher verbunden werden Leistungs­technisch befinden sich der Kindle Fire HD 8.9 und dessen kleiner Bruder etwa auf selben Niveau. Der im aktuellen Tablet verwendete Dual-Core-Prozessor des Typs OMAP 4470 stammt aus derselben Familie wie der des Kindle Fire HD, weist mit 1,5 GHz aber eine etwas höhere Taktrate auf. Im Betrieb merken Nutzer allerdings kaum einen Unterschied zwischen der Rechen­leistung des Kindle Fire HD 8.9 und des Kindle Fire HD. Befehle und Eingaben werden zügig ausgeführt, Spiele und Videos laufen flüssig. Auch der Akku hält beim Kindle Fire HD 8.9 bei einfachem Surfen einen guten Arbeits­tag durch. Lediglich das Abspielen von Videos macht der Batterie zu schaffen und lässt den Akkustand innerhalb von zwei Stunden um etwa 40 Prozent sinken.

Auf der zweiten Seite werfen wir einen genaueren Blick auf das Full-HD-Display des Kindle Fire HD 8.9 und beschreiben die verschiedenen Versionen, die es von dem Tablet gibt.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Weitere Tablet-Tests bei teltarif.de

Mehr zum Thema Amazon