Eingestellt

Amazon nimmt Fire TV aus dem Verkauf

Nach der Einführung des Fire TV Stick 4K gibt es kaum noch einen guten Grund für den Fire TV von 2017. Amazon zieht daher die Konsequenzen und nimmt ihn aus dem Verkauf.
AAA
Teilen (14)

Amazon nimmt Fire TV von 2017 aus dem VerkaufAmazon nimmt Fire TV von 2017 aus dem Verkauf In den vergangenen Jahren war Amazon bei seinen Settop-Geräten für Smart-TV zweigleisig gefahren. Einerseits gab es eine teurere TV-Box mit besserer Rechenleistung und mehr Anschlussmöglichkeiten, andererseits einen günstigeren und transportablen HDMI-Stick für preisbewusste Käufer.

Zum ersten Mal durchbrochen hat Amazon dieses System mit dem Fire TV von 2017: Das merkwürdige Zwittergerät baumelte hinten am Fernseher und hatte deutlich weniger Anschlussmöglichkeiten als die älteren Boxen, beherrschte im Vergleich zum Fire TV Stick aber 4K. Nach der Ankündigung eines Fire TV Stick 4K gab es kaum noch einen Grund, den Fire TV zu kaufen.

Amazon nimmt den Fire TV von 2017 aus dem Sortiment

Gegenüber teltarif.de teilt Amazon nun auf Anfrage mit, dass der Fire TV Stick 4K den Fire TV 4K "abgelöst" hat. Im Onlineshop verkauft Amazon ihn bereits nicht mehr als Neugerät, sondern nur noch "zertifiziert und generalüberholt" für rund 75 Euro. Neu hatte er rund 80 Euro gekostet.

Laut Aussage von Amazon besteht das aktuelle deutsche Line-Up nun aus den beiden Sticks, "mit und ohne 4K". Das heißt: Neben dem Fire TV Stick 4K bleibt der alte Fire TV Stick mit Full-HD-Auflösung weiterhin als günstigere Variante im Verkauf. Der Preisunterschied zwischen den beiden Sticks beträgt 20 Euro: Während der neue 4K-Stick 60 Euro kostet, wird der alte Full-HD-Stick für 40 Euro angeboten. Außer einer geringeren Rechenleistung und der niedrigeren Auflösung verfügt der alte Stick noch über die erste Generation der Alexa-Fernbedienung, während der neue Stick mit der Alexa-Steuerung der neuesten Generation kommt.

Noch keine Aussage macht Amazon übrigens zu einem Deutschland-Start des Fire TV Cube. Die seit diesem Sommer in den USA erhältliche würfelförmige Box ist sozusagen eine Kreuzung aus der alten Fire-TV-Settop-Box und einem Echo-Lautsprecher. Das Gerät wird aber vermutlich um die 100 Euro kosten: In den USA kostet es 120 US-Dollar, also umgerechnet rund 106 Euro.

Alle Unterschieden zwischen den beiden Fire TV Sticks lesen Sie auch in unserem ausführlichen Testbericht zum Fire TV Stick 4K, der seit Mittwoch bei Amazon ausgeliefert wird.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Amazon Fire TV