Smart-Display

Echo Spot: Amazon startet Vorbestell­phase in Deutschland

Mit den Echo-Geräten hat sich Amazon einen festen Platz in der Smart-Home-Welt erarbeitet und nun kommt auch der kleinere Echo Spot mit Display nach Deutschland. Amazon hat offiziell den Startschuss für Vorbestellungen gegeben.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (5)

Amazon EchoEcho-Familienzuwachs: Der Echo Spot kann ab sofort vorbestellt werden Amazon ist bedacht, sein Angebot an Echo-Produkten stetig zu erweitern, um die Vorherrschaft im Bereich der smarten Lautsprecher mit integriertem Assistenten zu behalten. Eines der jüngsten Produkte für den deutschen Markt ist dabei der Echo Spot, eine Art verkleinerter Echo Show mit rundem anstatt eckigem Display.

Nun hat Amazon die Phase zum Vorbestellen offiziell in Deutschland gestartet. Zu haben ist das kleine Gadget im Kugel-Design in den Farben Schwarz oder Weiß, wobei jeweils 129,99 Euro fällig werden. Ausgeliefert werden die Geräte planmäßig erst ab dem 24. Januar, wobei es durchaus auch bei manchen Amazon-Kunden früher oder später sein kann.

Wer zwei Geräte des Echo Spot bestellt, beispielsweise für sich und die Eltern, bekommt insgesamt 40 Euro Rabatt auf die Bestellung des Spot-Duos. Alternativ kann zum Echo Spot auch ein Starter-Paket mit zwei Hue-Lampen E27 LED von Philips für 79,95 Euro zusätzlich gekauft werden, wofür 6,96 Euro Rabatt gewährt werden. Als weiteres und sicherlich nützliches Zubehör gibt es einen magnetischen Standfuß in der passenden Farbe für 19,99 Euro, um den Echo Spot selbst im gewünschten Winkel aufstellen zu können.

Smart Home und Videotelefonie

Von den unterstützten Funktionen her unterscheidet sich der Echo Spot nicht von den anderen smarten Amazon-Lautsprechern. Mittels mehrerer Mikrofone kann der Lautsprecher mit dem Aktivierungswort angesprochen werden, woraufhin Amazons digitale Assistentin Alexa die gewünschte Aktion ausführt. Sofern vorhanden, kann diverses Smart-Home-Zubehör von Lampen über Multiroom-Lautsprecher bekannter Marken, Rollläden, Steckdosen, WLAN-Kameras und noch mehr steuern.

Nach Amazons Vorstellung soll der Spot jedoch hauptsächlich für Videotelefonie mit dem Rest der Familie verwendet werden, wozu neben dem Display auch eine kleine Kamera verbaut ist.

Wie der größere Echo Show besitzt der Echo Spot jedoch auch ein Display, um Zusatz-Inhalte anzeigen zu können. Dieses ist mit 2,5 Zoll angenehm klein, um auch als Wecker auf dem Nachttisch zu fungieren. Allerdings kommt spätestens an diesem Punkt die Frage nach dem Datenschutz ins Spiel, denn wer stellt sich freiwillig eine Überwachungskamera direkt ans Bett? Nicht umsonst sorgte ein Bericht vor einiger Zeit für Aufsehen, in welchem es darum ging, dass Amazons Echo-Lautsprecher neugieriger sind, als sie es sein sollten.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, mit welchen Neuerungen Nutzer eines Amazon Echo in diesem Jahr rechnen müssen.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Amazon Echo