Smart Home

Amazon Echo Show vorgestellt

Vor kurzem gab es noch die ersten Fotos eines möglichen neuen Mitglieds der Amazon-Echo-Familie, nun ist das Gerät offiziell vorgestellt worden. Der Amazon Echo Show ist ab sofort in den USA vorbestellbar.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (2)

Der größte Unterschied zu den bisherigen Geräten der Echo-Familie ist die Form des Echo Show, bisher unter der Bezeichnung Knight bekannt gewesen, und dessen eingebautes Display. Mit 7 Zoll ist das Panel nicht übermäßig groß aber auch nicht zu klein, um nah heran gehen zu müssen, wenn man was erkennen will. Für eine flüssige Darstellung ist ein Intel Atom x5-Z8350 verbaut, ein Dual-Core-Prozessor mit bis zu 1,92 GHz Taktrate.

Für die Audioausgabe sind zwei Lautsprecher verbaut, die unter anderem für Videotelefonie verwendet werden. Denn über die integrierte 5 Megapixel auflösende Kamera lassen sich diverse Videofunktionen nutzen. Videotelefonie ist nur ein Beispiel, wofür Amazon einen Echo mit Display entwickelt hat. Wer einen Fire TV von Amazon mit dem letzten Alexa-Update besitzt, kann bereits die Oberfläche des Echo Show erleben. Neben WLAN ist auch wieder Bluetooth verbaut, womit sich der Echo Show, wie bisher schon der normale Echo, als Bluetooth-Lautsprecher für Smartphone und Tablet nutzen lässt.

Intelligentes Display und Smart Home

Amazon Echo ShowEin Display für Alexa: Amazon Echo Show Hier liegt auch der Clou des Gerätes: Im Ruhezustand ist die Anzeige aus und schaltet sich erst ein, wenn man in die Nähe des Echo Show kommt. Realisiert wird das vermutlich über die Frontkamera, welche über einen zusätzlichen Bewegungsmelder verfügen dürfte. Oder man weckt den Echo Show wie gewohnt mit dem Aktivierungswort "Alexa" auf. Kurzum, das Display ist wirklich nur dann an, wenn es nötig ist.

Wie bereits erwähnt, gehört Videotelefonie zu den neuen Fähigkeiten des Echo Show - sie lässt sich mit dem Sprachbefehl "Alexa: Ruf Martin an" initiieren. Der Skill zum Anrufen von Personen setzt jedoch voraus, dass die anzurufende Person ebenfalls einen Echo von Amazon besitzt. Laut den Angaben scheint es dabei egal zu sein, ob es ein klassischer Echo ist, ein Echo Dot oder einfach nur die Alexa-App auf dem Smartphone. Weiterhin unterstützt der Echo Show all jene Streamingdienste die der Echo/Echo Dot unterstützt. Neu sind Amazon Foto, Lyrics für Musik und ein Kalender.

Amazon Echo Show
Videotelefonie gehört zu den neuen Funktionen
Praktisch wird es, wenn man seine Smart-Home-Technik wie das intelligente Türschloss Doorbell Pro mit dem Echo Show verknüpft. Auf diesem Wege kann man sofort sehen, wer da gerade an der Haustür klingelt. Oder man verbindet das Babyfon mit einer Netzwerk-fähigen Webcam mit dem Echo Show. Je nachdem was für Skills man auf seinem Echo Show aus dem Skill-Shop von Amazon installiert, wird der neue Echo smarter und smarter.

Fragwürdige Drop-In-Funktion

Auch wenn Videotelefonate nur per Sprachbefehl eine feine Sache sind, macht ein Aspekt der Funktion nachdenklich. Über eine Whitelist kann man festlegen, wer von den eigenen Kontakten einfach so ein Videotelefonat per Drop-In starten kann, ohne vorherige Ankündigung. In den ersten 10 Sekunden nach Start des Videoanrufs wird eine Art Milchglas-Funktion eingeschaltet, währenddessen man den Anruf ablehnen oder zu einem reinen Audiotelefonat umschalten kann.

Während Datenschützer in diesem Punkt mit Sicherheit auf die Barrikaden gehen werden, könnte die Funktion auf der anderen Seite auch nützlich sein. Wenn zum Beispiel der Nutzer selbst sowie seine Eltern einen Echo Show haben und sie nicht ans Telefon gehen, könnte man so kurz bei ihnen nachschauen, ob alles in Ordnung ist.

Amazon Echo Show
Lädt zu Karaoke ein: Lyrics-Unterstützung für Amazon Music

Vorerst US-exklusiv

Wie schon bei den vorhergehenden Echo-Modellen ist der neue Amazon Echo Show bis auf weiteres exklusiv in den USA verfügbar. Oder vielmehr gesagt vorbestellbar, denn ausgeliefert werden sollen die ersten Geräte um den 28. Juni herum. Dabei kostet ein Amazon Echo Show 229,99 US-Dollar in den USA. Bestellt man zwei vor, erhält man einen Rabatt von 100 US-Dollar auf beide Geräte. Angeboten wird der Amazon Echo Show in den Farben Schwarz und Weiß

Ob und vor allem wann der Echo Show auch nach Deutschland kommt, ist noch unklar. Vermutlich wird sich der Preis in der Region von 240 Euro hierzulande einpendeln. Ob zudem auch der Amazon Echo Look nach Deutschland kommt, bleibt ebenso offen.

Es wird also spannend, wohin die Reise von Amazon geht. Was mit Alexa und der Echo-Familie möglich ist, darüber sprechen wir in unserer Podcast-Reihe "Strippenzieher und Tarifdschungel".

Teilen (2)

Mehr zum Thema Amazon Echo