Übersicht

Echo-Vergleich: Mehr Durchblick bei Amazons Alexa-Familie

Amazon hat für seine Sprachas­sistentin Alexa verschie­dene Echo-Gewänder entwi­ckelt. Das sind mitt­lerweile aber einige und man kann leicht den Über­blick verlieren. Wir haben Echos sowie Erwei­terungen in einer Über­sicht zusam­menge­stellt.

Neben den Alexa-Spea­kern bietet Amazon noch eine Reihe von weiteren Echos an, die sich per Sprach­befehl an die Assis­tentin steuern lassen. Diese besitzen eigen­stän­dige Zusatz­features und setzen teil­weise ein kompa­tibles Echo-Gerät voraus, teil­weise aber auch nur ein externes Sound­system, um die Sprach­steue­rung damit kompa­tibel zu machen. So verlangt der Echo Input keine zweites Alexa-fähiges Echo-Gerät, sondern nur einen Laut­spre­cher. Die Verbin­dung ist über ein 3,5-mm-Audio­kabel oder per Blue­tooth möglich.

Echo Input, Echo Sub, Echo Wall Clock, Echo Connect, Echo Link, Echo Link Amp und Echo Buttons (v.l.) Echo Input, Echo Sub, Echo Wall Clock, Echo Connect, Echo Link, Echo Link Amp und Echo Buttons (v.l.)
Fotos: Amazon, Montage: teltarif.de
Beim Echo Sub handelt es sich um einen Subwoofer mit 100 Watt Leis­tung. Zur Bedie­nung erfor­dert der Bass-Liefe­rant einen Echo oder einen Echo Plus. Die Musik­wieder­gabe kann nur über ein WLAN-Netz­werk erfolgen, der Verbin­dung per Blue­tooth oder 3,5-mm-Audio­kabel ist nicht möglich. Zur Krea­tion eines "perfekten Stereo­sounds" empfiehlt Amazon, den Echo Sub entweder mit zwei Echo-Geräten der zweiten Genera­tion oder zwei Echo-Plus-Geräten der zweiten Genera­tion zu koppeln.

Wer Uhrzeit und Timer auf einen Blick haben möchte, erhält mit der Echo Wall Clock eine Wanduhr. Über ein gekop­peltes Echo-Gerät lässt sich auf diese Weise nicht nur die Uhrzeit ablesen, sondern beispiels­weise auch per Alexa-Sprach­befehl ein Timer stellen.

Mit dem Echo Connect kann ein Echo-Gerät in ein Telefon mit Frei­sprech­funk­tion verwan­delt werden. Ein Echo wird mit dem Echo Connect, dem Tele­fonan­schluss und der Strom­versor­gung verbunden. Anschlie­ßend kann per Sprach­befehl eine Nummer gewählt werden oder Alexa bedient sich aus den zuvor mit ihrem System synchro­nisierten Kontakten des Nutzers.

  Echo Input Echo Sub Echo Wall Clock Echo Connect Echo Link Echo Link Amp Echo Buttons
Typ Alexa für externe Laut­spre­cher Subwoofer für Echo Wanduhr für Echo Frei­sprech­einrich­tung für den Fest­netz­anschluss Hi-Fi-Musik auf dem Stereo­system streamen Verstärker und Hi-Fi-Musik auf dem Stereo­system streamen Inter­aktive Spiel und Steue­rung von Smart-Home-Routinen
Voraus­setzung Laut­spre­cher komp. Echo-Gerät komp. Echo-Gerät, Tele­fonan­schluss Receiver / Verstärker, Laut­spre­cher Laut­spre­cher komp. Echo-Gerät
Laut­spre­cher nein 55 mm nein
Tasten 2 1 1 1) - 1 + Laut­stär­keregler 1
WLAN ja ja nein ja ja ja nein
Blue­tooth ja nein ja k.A. ja ja ja
3,5mm-Audio-Ausgang ja nein nein nein ja ja nein
Anschlüsse - - - RJ11
(Telefon-Anschluss)
RJ45
(Ethernet)

Audio­eingang:
analog (1 x RCA L/R)
digital (1 x RCA koaxial)
optisch (Toslink)

Audio­ausgang:
analog (1 x RCA L/R, 1 x Subwoofer-RCA)
digital (1 x RCA koaxial)
optisch (Toslink)
-
Sons­tiges  
Gewicht
(in g)
79 4200 360 126,9 510 2286 52
akt. Preis
(UVP)
24,99
(39,99)
129,99 29,99 34,99
(39,99)
199,99 299,99 19,99 2)
Stand: August 2019, Preise in Euro.
1) Kopp­lungs­knopf
2) Beinhaltet 2 Echo Buttons.

Der Echo Link ist ein Konnektor für eine bestehende Stereo­anlage. In Kombi­nation mit einem weiteren Echo-Gerät, wie beispiels­weise dem Echo Plus, lässt sich Musik auf die Stereo­anlage streamen. Bei Verwen­dung des Echo Links mit passiven Laut­spre­chern, ist die Verbin­dung an einen Receiver oder Verstärker erfor­derlich. Bei dem Echo Link Amp handelt es sich prin­zipiell um den glei­chen Funk­tions­mecha­nismus, nur als 2-Kanal-Verstärker mit 60 Watt.

Die Echo Buttons kommen im farbigen Zwei­erpack und erfor­dern ein kompa­tibles Echo-Gerät. Sie können sowohl in Gesell­schafts­spielen als eine Art Buzzer verwendet werden, als auch um Smart-Home-Routinen per Knopf­druck zu akti­vieren.

Alexa-Nutzer in Deutsch­land und Öster­reich erhalten seit kurzem kosten­freien Zugriff auf die Top-Play­lists von Amazon Music, auch wenn sie keine Mitglied­schaft bei Amazon Prime besitzen. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren News.

1 2

Mehr zum Thema Amazon Echo