Ohne Limit

Unbegrenzter Cloud-Speicher für Fotos bei Amazon Prime jetzt in Deutschland

Amazon bietet seinen Prime-Kunden ab sofort auch in Deutschland unbegrenzten Foto-Speicher in der Cloud. In unserer Meldung lesen Sie, wie Sie den Dienst nutzen können und mit welchen Geräten der unbegrenzte Speicherplatz genutzt werden kann.
AAA
Teilen

Unbegrenzter Foto-Speicher bei Amazon Cloud DriveUnbegrenzter Foto-Speicher bei Amazon Cloud Drive In der vergangenen Woche berichteten wir darüber, dass Amazon in den USA mit dem Dienst Unlimited Photo Storage an den Start gegangen ist. Ab sofort steht das Angebot auch für deutsche Kunden zur Verfügung. Wer Amazon Prime nutzt und demnach beispielsweise ohne Zusatzkosten auch Instant Video nutzen kann, hat ab sofort auch Zugang zum unbegrenzten Fotospeicherplatz in Amazon Cloud Drive. Darüber informiert das Unternehmen auf seiner Webseite.

Eine separate Anmeldung ist nicht erforderlich und zusätzliche Kosten fallen auch nicht an. Zum Jahrespreis von 49 Euro erhalten die Kunden demnach ab sofort die Lieferung vieler Produkte innerhalb eines Tages, die Spielfilm- und Serien-Flatrate und unbegrenzten Online-Speicherplatz für Fotos. Dabei erhalten auch Kunden die zusätzliche Inklusivleistung, die Amazon Prime derzeit noch - bis zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums - für 29 Euro im Jahr nutzen.

Nutzung am PC, Mac, Smartphone und Tablet

Der Upload der Fotos ist am PC oder Mac über den Internet-Browser möglich. Für Windows steht auch eine native Anwendung verfügbar, mit der sich die Bilder auf der Online-Festplatte verwalten lassen. Darüber hinaus bietet Amazon Apps für iOS und Android an, so dass sich der Dienst auch über die meisten Smartphones und Tablets verwenden lässt. Anwendungen für Windows Phone und Blackberry 10 sind vorerst aber offenbar nicht geplant.

Der Zugriff auf die bei Amazon Cloud Drive gespeicherten Fotos ist ebenfalls über den PC, über den Mac, am Smartphone und Tablet sowie an den von Amazon vermarkteten Fire-Geräten möglich. Dabei besteht beispielsweise mit dem Fire-TV auch die Möglichkeit, die Bilder auf dem Fernseher zu betrachten. Handys und Tablets ermöglichen den mobilen Zugriff - etwa über UMTS und LTE, wobei hier natürlich auch der Daten-Traffic im Auge behalten werden sollte.

Nach Amazon-Prime-Kündigung Inhalte noch drei Monate verfügbar

Als Dateiformate werden BMP, GIF, JPEG, JPG, PNG, RAW, TIF und TFF unterstützt. Wer seinen Amazon-Prime-Zugang kündigt, hat noch mindestens drei Monate lang die Möglichkeit, die Inhalte aus dem Cloud-Speicher wieder zurück auf den heimischen Rechner zu holen. Neue Fotos lassen sich aber nicht mehr online ablegen. Amazon will die Kunden darüber informieren, dass sich das Unternehmen vorbehält, die Daten nach Ablauf von drei Monaten zu löschen.

Teilen

Mehr zum Thema Amazon