Smart-Home-Neuheiten

Alexa-Produkte Echo Sub und Smart Plug durchgesickert

Der Nebel um die neuen Alexa-Geräte lichtet sich mehr, nun gibt es viele Details zu einem Subwoofer und einer Steckdose mit Sprachsteuerung. Nächsten Monat sollen die Modelle erscheinen.
AAA
Teilen (3)

Smart-Subwoofer Amazon Echo Sub
Smart-Subwoofer Amazon Echo Sub
Kürzlich berichteten wir über eine Flut an nahenden Alexa-Geräten, wovon aber noch nicht alle Produkte enthüllt werden konnten. Nun tauchten jedoch Abbildungen und Informationen zu einer vernetzten Bassbox namens Amazon Echo Sub und einer cleveren Steckdose namens Amazon Smart Plug auf. Die Alexa-fähigen Neuheiten präsentierten sich auf den englischen Produktseiten des Onlineshops, sie wurden aber inzwischen wieder aus dem virtuellen Katalog entfernt. Für den Subwoofer spricht der Händler einen Preis von umgerechnet 85 Euro, für die Steckdose sogar etwa 107 Euro aus.

Eine Steckdose für mehr als 100 Euro?

Smart-Steckdose Amazon Smart Plug
Smart-Steckdose Amazon Smart Plug
Mit Alexa oder anderen Smart-Home-Lösungen kompatible Steckdosen gibt es bereits für unter 20 Euro, bei Amazons eigener Kreation wird künftig das Fünffache fällig. Smart Plug (via Pocket-lint) erlaubt es, Sprachbefehle an eingesteckte Endgeräte weiterzuleiten. Etwa das Ein- und Ausschalten einer Lampe oder einer Kaffeemaschine. Es soll kein Smart-Home-Hub notwendig sein, die Bedienung findet über die Alexa-App statt. Falls das Gerät eine Art Amazon Echo in Steckdosen-Form ist, ließe sich der hohe Preis von 95 britischen Pfund, was umgerechnet derzeit 107 Euro entspricht, halbwegs erklären. Details zu den Features des am 11. Oktober erscheinenden Smart Plug gibt es aber noch nicht.

Alexa lässt den Boden beben

Wem die bisherigen Echo-Lösungen zu wenig Bass hatten, der dürfte sich mit dem ebenfalls für den 11. Oktober geplanten Echo Sub (Quelle: Pocket-lint) anfreunden. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist dieses Produkt ein schlauer Subwoofer. Ein auf den Boden gerichteter 100-W-Woofer soll für akustische Highlights sorgen. Amazon Echo Sub nimmt Kontakt mit bis zu zwei weiteren Echo-Lautsprechern (Standard oder Plus) auf, wodurch der Nutzer ein 2.1-System realisieren kann. Selbstredend lassen sich die Einstellungen der Bassbox via Sprachbefehl vornehmen. Echo Sub hat einen Stoffüberzug und wird in Schwarz erhältlich sein. Ob es weiter Farbausführungen geben wird, ist noch unbekannt. Mit 75 britischen Pfund (aktuell weniger als 85 Euro) ist der Echo Sub nicht allzu teuer.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Amazon Echo