Versteckt

LBB: Bald Apple Pay & Google Pay für Amazon-VISA & Co.?

Die Amazon-Kredit­karte der LBB Berlin kann sich lohnen, wenn man viel über Amazon einkauft. 3 Prozent pro ausge­gebenem Euro gibt es aufs Amazon-Konto zurück. Apple- oder Google Pay geht noch nicht. Noch.

Auf der Apple-Pay Infoseite wird zwar VISA als teilnehmender Partner angegeben, die LBB-Bank oder Amazon bzw. ADAC findet man dort noch nicht. Auf der Apple-Pay Infoseite wird zwar VISA als teilnehmender Partner angegeben, die LBB-Bank oder Amazon bzw. ADAC findet man dort noch nicht.
Screenshot: Henning Gajek / teltarif.de
Die Landes­bank Berlin (LBB) ist Heraus­geber der VISA-Karten für verschie­dene Anbieter, die bekann­testen darunter dürften Amazon und der ADAC sein. Eigent­lich gehört die LBB zum deut­schen Spar­kassen- und Giro­ver­band und hätte somit darüber längst Apple Pay oder Google Pay anbieten können. Das war aber bislang nicht der Fall.

App kam spät

Auf der Apple-Pay Infoseite wird zwar VISA als teilnehmender Partner angegeben, die LBB-Bank oder Amazon bzw. ADAC findet man dort noch nicht. Auf der Apple-Pay Infoseite wird zwar VISA als teilnehmender Partner angegeben, die LBB-Bank oder Amazon bzw. ADAC findet man dort noch nicht.
Screenshot: Henning Gajek / teltarif.de
Relativ spät hat die LBB eine App fürs Smart­phone (für Android und iOS) vorge­stellt, eben­falls ohne Hinweise auf die prak­tischen Bezahl­mög­lich­keiten über das Handy.

Nun scheint langsam Bewe­gung in die Geschichte gekommen zu sein. Auf Twitter wurden zwei Deep-URLs auf dem LBB-Server genannt, welche die Allge­meinen Geschäfts­bedin­gungen (AGB) für Google Pay und Apple Pay nennen sollen. Unter dem Link für Google Pay sind diese AGBs bereits zu finden, während der Link für Apple noch auf eine "leere" Text­datei mit dem Inhalt "Daten­schutz­hin­weise für Ihr mobiles Bezahlen" verweist.

Hotline: Es müssen noch ein paar Punkte geklärt werden

Die Info-Seite von Google-Pay kennt die LBB oder deren Amazon- oder ADAC-Visakarte noch nicht. Die Info-Seite von Google-Pay kennt die LBB oder deren Amazon- oder ADAC-Visakarte noch nicht.
Screenshot: Henning Gajek / teltarif.de
Einem LBB-Amazon-Kunden berich­tete die Hotline auf Nach­frage, dass sowohl Google- als auch Apple Pay in Kürze zu erwarten seien, es gäbe nur noch etwas internen Klärungs­bedarf. Auf der offi­ziellen Apple-Pay Info-Seite gibt es jedoch unter "demnächst" noch keine Hinweise, es kann also mögli­cher­weise doch noch ein biss­chen dauern. Auch die Info-Seite von Google Pay kennt LBB Visa oder Amazon bzw. ADAC noch nicht.

Amazon Kredit­karte bringt Punkte - hat aber Haken und Ösen

Die Amazon-VISA-Kredit­karte bietet beim Einkauf auf Amazon jedes Mal 3 Prozent Gutschrift für jeden Euro Umsatz mit der Amazon-Prime-Kredit­karte und 2 Prozent für jeden Euro Umsatz bei der "noramlen" Amazon-Kredit­karte. Wird mit dieser Karte bei anderen Händ­lern (außer­halb von Amazon) einge­kauft gibt es 0,5 Prozent für jeden Euro Umsatz.

Nach­teile der Karte sind das Auslands-Einsatz-Entgelt (AEE) von 1,75 Prozent auf die Summe. Falls mit der Karte am Automat im Ausland Geld gezogen werden soll, fallen sehr hohe Gebühren an.

Bei der Einrich­tung des Karten­kontos sollte auch unbe­dingt darauf geachtet werden, dass der monat­liche Rech­nungs­betrag sofort in einem Rutsch vom Giro­konto des Kunden abge­bucht wird. Bei Teil­zah­lung können schnell beacht­lich hohe Zinsen von 14,98 Prozent (im Jahr) anfallen.

Wir haben die Amazon-Kredit­karten-App fürs Smart­phone getestet.

Mehr zum Thema Apple Pay